0 Daumen
456 Aufrufe

Habe eine Denkblockade bitte um Hilfe ^^

Im Unterricht wurde der stündliche prozentuale Zuwachs einer Bakterienkultur durch Subtrahieren berechnet. Dabei war eine Wachstumstabelle vorgegeben.

Die Rechnung lautete also

z.B. 60-50 ÷ 50 (im Bruch stehend). Wieso rechnet man hierbei minus, wenn man einen Zuwachs berechnen möchte?

von

Ich müßte einmal die Tabelle oder Frage im
Orginal sehen.

Bild Mathematik Das wäre die Aufgabe..im Internet bin ich darauf gestoßen, dass man so die mittlere Wachstumsrate bestimmt, jedoch steh ich da noch immer auf der Leiter..

3 Antworten

0 Daumen

wenn etwas

z.B. von 50 auf 60 zunimmt, dann ist die

Zunahme ja mal erst die Differenz 60-50=10

Es hat also um 10 zugenommen.

Wenn man nun wissen will wie viel % das vom anfänglichen

Wert sind, rechnet man diese 10 durch den Anfangswert (50)

und 10/50 = 0,2 = 20%.  Es hat also um 20% gegenüber dem

Anfangswert zugenommen.

Allgemein:    (Endwert - Anfangswert)  / Anfangswert.


von 228 k 🚀
0 Daumen

Es wird berechnet
Zuwachs in 1 Std : 60 - 50 = 10
Bezogen auf den Ausgangswert von 50 sind es
10 / 50 = x / 100 %
10 * 100 % / 50 = 20 %

Probe 20 % von 50 sind 10. Oder
50 * ( 1 + 0.2 ) = 50 * 1.2 = 60

Das müßte man jetzt für alle Punkte durchführen.

Man kann auch anders rechnen. Denke an die Kapitalvermehrung
k0 = Anfangskapital
f = Zinsfuß z.B. 1.03 bei 3 % Zinsen.
K ( t ) = Anfangskapital * f ^t

Hier
( 0  | 50 )
( 4  | 105.7 )
Anfangswert = 50
105.7 = 50 * f^4
f^4 = 105.7 / 50
f = ( 105.7 / 50 )^{1/4} 
f = 1.206

50 * 1.206^t  ( entpsriche 20.6 % )

mfg Georg




von 111 k 🚀
0 Daumen

Wenn du einfach 60 / 50 rechnest, bekommst du 1.2.

Das ist der Faktor, mit dem in jeder Zeiteinheit multipliziert wird.

D.h. 50*1.2 = 60,            Zunahme 10.

60* 1.2 = 72 ....           Zunahme 12.

Die Zunahme ist nur das, was über 1 ist. Also die 0.2 oder 20% .

20% prozentualer Zuwachs.

von 162 k 🚀

DANKE an alle!!!!!

Ihr habt mir wirklich weitergeholfen, jetzt hab auch ich es verstanden ^.^ <3

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community