0 Daumen
402 Aufrufe
Eine Aufgabe, die mich zum Verzweifeln bringt:

Der Körper eines Menschen enthält 80mg Blut pro kg Körpergewicht.
Ein Patient wiegt 50 kg und hat nur noch einen Hämoglobinwert von 4,5 g/dl.
Wie viele Erythrocyten Konzentrate muss man mindestens verabreichen um den Hämoglobinwert
wider auf über 6,5 g/dl zu erhöhen. Ein Erythrocyten Konzentrat hat ein Volumen von 500ml und enthält 12g Hämoglobin pro dl.
von

Der Körper eines Menschen enthält 80mg Blut pro kg Körpergewicht.

80 milligramm erscheinen mir etwas wenig.

Also ich hab nochmal geguckt 80ml Blut pro kg stimmen.

Ein 50kg Patient hätte also 4l Blut..und das stimmt ja in etwa in der Realität



PS: Es isnd 80ml Blut pro  kg.. und nicht wie ich in der Aufgabenstellng geschrieben habe 80mg

1 Antwort

0 Daumen

Hier meine Berechnungen

Das verwirrendste sind wohl die Einheiten
1 Liter = 10 dl = 1000 ml

Bild Mathematik

von 112 k 🚀
Wunderbar. Danke . habs nachvollziehen können. Lieben Gruß ;-)
Ein bisschen mehr kann nie schaden
Wie ist dein kommentar zu verstehen, gast hj214 ?

Erhöht man nicht die Blutmenge mit der Zufuhr der Konzentrate? Müsste man nicht davon ausgehen, dass sich die Hämoglobin Konzentration nach dem Verabreichen auf die Blutmenge plus die Menge des zugeführten Konzentrates bezieht? Nur mal so ein Gedanke..

Jetzt blick ich nicht mehr durch ...
Das richtige Ergebis soll sein: 3 Beutel.

Mein Kommentar sollte genau auf das hinweisen, was koffi erkannt, aber georgborn völlig ignoriert hat.

Wenn man das nämlich berücksichtigt, ergibt sich eine Zufuhr von  16/11 Litern  ≈  1,45 Liter  Konzentrat und das entspricht 3 Beuteln à  0,5 Liter

Der Gedanke kam mir sofort nach der Beantwortung auch
-  durch die Menge  der zugefügten " Erythrocyten Konzentrate " erhöht sich
   die Menge  der durch die Blurgefäße durchgeschleusten Flüssigkeitsmenge.

Ich hielt die Aufgabe für eine Fachfrage ans medizinische Personal bei der es
hauptsächlich um die Umrechnungen der Einheiten ging die zur Verwirrung

mg, ml, kg, liter, dl

Das man den Sachverhalt weitaus komplexer sehen war mir auch bewußt
geworden, aber es würden sich eine Menge neuer Fragen ergeben

- wie ist das spezifische Gewicht von Blut : ist es 1 ( wie bei Wasser )
- wie ist das spezifische Gewicht von " Erythrocyten Konzentrate " :
  ist es 1 ( wie bei Wasser )
- wie ist Blut definiert : was gehört dazu ( medizinische Fachfrage )

Dazu gehört Fachwissen und war in der Aufgabe nicht angegeben.

  Das komplexere Modell der Berechnung kann ich auch vorrechnen, gebe aber
zu bedenken das es auch nicht zu 100 % den Sachverhalt beschreibt.

  Vermutung : durch das Hinzufügen des Konzentrats erhöht sich auch das Körpergewicht
des Patienten soadass man dies auch wieder berücksichtigen muß.

Wir stellen also die Gleichung auf unter Berücksichtigung der erhöhten gesamten Flüsigkeitsmenge (Blut+Konzentrate). Hierbei ist VK das Volumen der zugefügten Konzentrate in dl.

40dl * 4,5 g/dl + VK * 12 g/dl = (40 dl + VK) * 6,5 g/dl

5,5 VK = 80 gr

VK = 14,55 dl = 1455ml

Das entspricht 3 Beuteln Konzentrat a 500ml.

Überprüfung der Resultate deiner Rechnung

Vorher
Flüssigkeit in den Blutbahnen : 4 Liter * 4.5 g/dl =ergibt 180 gr Hämoglobin

Nach der Infusion
zugeführte Menge Hämoglobin 15 dl * 12 gr / dl = 180 gr
Insgesamt Hämoglobin : 180 + 180 = 360 gr
Flüssigkeit in den Blutbahnen : 5.5 Liter

360 gr : 55 dl = 6.55 gr / dl

Stimmr also.

Überprüfung der Resultate deiner Rechnung

Stimmr also.

Das war mir klar

DANKE euch allen. Da war auch ich zu voreilig. Jetzt aber wo das Ergebnis mehrfach gesichert ist, sage ich nochmal DANKE und schönes Wochenende, LG

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community