0 Daumen
259 Aufrufe

Hallo

Beispielsweise die Scheitelpunktform heisst:

f(x)=(x+2)²+12

Diese soll ich in der Normalform umwandeln....habe ich das richtig gemacht

f(x)=(x+2)*(x+2)+12

f(x)=x²+2x+2x+4+12

f(x)=x²+4x+16

Ist das die Lösung oder muss ich anstatt f(x)...0 sagen...also

f(x)=x²+4x+16

oder

0 =x²+4x+16

von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Das f(x) bleibt.

f(x) = x^2 + 4·x + 16

ist eine Funktion die eine Zuordnung von x zu y Werten angibt.

0 = x^2 + 4·x + 16

Die nur eine Lösung Lösungsmenge von x besitzt. In diesem Falle jedoch nicht einmal eine Lösung im Bereich der reellen Zahlen.

Probier mal

f(x) = a·(x - b)^2 + c

in die Normalform (ausmultipliziert) zu bringen. Schau mal ob du auf

f(x) = a·x^2 - 2·a·b·x + a·b^2 + c

von 391 k 🚀
0 Daumen

f(x)=x²+4x+16

Ja das ist richtig, die Normalform. Du musst sie nicht direkt wieder Null setzen.

von 24 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community