0 Daumen
4k Aufrufe

leider kann unser Mathelehrer uns den Unterrichtsstoff nicht so gut erklären, so dass die Hausaufgaben immer ein riesen Problem für mich sind. Es wäre wirklich nett, wenn mir jemand helfen kann.

Hier sind verschiedene Aufgaben zu der Funktion f(x) = x³ + 3x² + 2,25x

1. Bestimmen Sie die Nullstellen von f.

2. Untersuchen Sie f auf Symmetrie

3. Liegen die Punkte P(5/112,25) und Q(1/6,25) auf dem Graphen f ?

4. Bestimmen Sie a so, dass der Punkt R(3/9a) auf dem Graphen von f liegt.

 

Ich bedanke mich schon mal ganz lieb im Voraus für die Bemühung.

 

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hi,

f(x) = x³ + 3x² + 2,25x

 

1. Bestimmen Sie die Nullstellen von f:

f(x)=x^3+3x^2+2,25x=0

Einmal x ausklammern:

x(x^2+3x+2,25)=0

Dann erkennen der binomischen Formel (oder pq-Formel):

x(x+1,5)^2=0

 

Demnach x1=0 und x2,3=-1,5.

 

2. Untersuchen Sie f auf Symmetrie:

Untersuchen ob f(-x)=-f(x) oder f(-x)=f(x) um Ursprungssymmetrie oder Achsensymmetrie zu finden.

Nicht vorhanden.

 

3. Liegen die Punkte P(5/112,25) und Q(1/6,25) auf dem Graphen f ?

Nimm f(5) und überprüfe den y-Wert:

f(5)=211,25 -> P liegt also nicht auf dem Graphen, da der y-Wert nicht übereinstimmt.

f(1)=6,25 -> Der y-Wert stimmt überein und Q liegt auf dem Graphen.

 

4. Bestimmen Sie a so, dass der Punkt R(3/9a) auf dem Graphen von f liegt.

Wie bei 3. -> f(3)=60,75.

Das ist also der y-Wert:

60,75=9a

a=6,75

 

Alles klar?

 

Grüße

von 140 k 🚀
Zu 2):  Die Tatsache, dass weder Ursprungs- noch y-Achsensymmetrie vorhanden sind, impliziert nicht, dass die Funktion  f  keine Symmetrie aufweist.. Hier ist  f(-1 - x) + f(-1 + x) = -0,5  für alle  x ∈ ℝ. Daher ist  f  punktsymmetrisch zum Punkt  P(-1|-0.25).
Das bezog sich auf die Achsen- und Punktsymmetrie, die in der Schule üblichen zu untersuchenden Symmetrieen ;).

Danke für die Ergänzung.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community