0 Daumen
237 Aufrufe

Ich habe eine Skizze gegeben, die zwei Geraden zeigt. Ich soll nun a) sagen, ob sie windschief sind oder einen Schnittpunkt haben und b) die Länge der Geraden innerhalb dieser Figur berechnen. Das Problem: ich habe bei g nur die Koordinaten eines Punktes gegeben und bei h garkeinen. Wie kann ich das dann machen?Bild Mathematik

:)

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

g geht durch (0/0/0) und durch (-3/6/5).

h geht durch die Mittevon EA und durch die Mitte von DC.

von 113 k 🚀
Würdest du sagen, dass das so richtig ist?Bild Mathematik

Zu 4 a) wird die Frage nicht beantwortet. Außerdem: Warum ist g nicht einfach x=t(-3/6/5)? x mit Vektorpfeil und Komponenten senkrecht..

Zu 4 b) Das ist nur der Anfang der der Berechnung der Länge der Vektoren. Die Länge eines Vektors ist die Wurzel aus dem Quadrat eines Vektors.

Wie kommst du denn auf die Gleichung von g? Beide Aufgabenteile sind nicht vollständig, ist aber das was da steht richtig?

g geht von A(0/0/0) nach F(-3/6/5), hat also den Ortsvektor (0/0/0), den man beim Aufschreiben weglassen kann, und den Richtungsvektor (-3/6/5).

Bei h fehlen sowohl Parameter vor dem Richtungsvektor als auch der Vektor x, damit es eine Geradengleichung wird.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community