0 Daumen
165 Aufrufe

Die parabel p: y=x2-4x+3  und Gerade 0=x-3y-3

Ich habe g umgeformt (y=1/3x+1)dann die beiden gleichgesetzt und dann kam als x1=3 x2=4/3 raus soweit ist alles richtig laut lösung 

 x1+x2 in g:

Y=1/3*3-1 = 0    S(3|0)

Y= 1/3*4/3-1= -0,5 S(1,3|-0,5)

In der Lösung steht aber als ergebnis 0,3  Wie kommt man auf die 0,3 ? Der rest der aufgabe ist richtig nur komm ich nicht darauf wie 0,3 entsteht??

von

4 Antworten

+1 Daumen

Ich habe g umgeformt (y=1/3x+1).

Stattdessen:

0=x-3y-3

3y=x-3

y=1/3·x - 1

Da ist der Fehler

von 103 k 🚀

Danke, aber  x--3= + oder ist es in dem fall nicht so ? 

0=x-3y-3 Ich habe g umgeformt (y=1/3x+1)

Du hast zwar einen Fehler gemacht
0 = x - 3y -3 | + 3y
3y = x - 3  | : 3
y = 1/3 * x - 1

Dann hast du mit dieser ( richtigen ) Funktion
weitergerechnet und bist auch auf die richtigen
x - Stellen der Schnittpunkte gekommen.

+1 Daumen

Y= 1/3*4/3-1= -0,5 S(1,3|-0,5)

falsch

Y = 1/3*4/3-1= 4/9 -1 = -5/9

0.3 kommt bei mir auch nicht heraus.
- 5 / 9 stimmt aber.

von 112 k 🚀
+1 Daumen

Kontrolle der vorgegeben Lösung mit einem Plotter: 

~plot~ x^2-4x+3;1/3 (x-3) ~plot~ 

D.h. nochmals deine Rechnung kontrollieren und dann die vorgegebene Lösung korrigieren. 

Nachtrag: In der Mathematik unbedingt genaue Resultate angeben. Also 4/3 und nicht einfach 1.3  . Sonst heisst es plötzlich "ungenau" und du bekommst nicht die volle Punktzahl. 

von 162 k 🚀
+1 Daumen

p: y=x2-4x+3  und Gerade 0=x-3y-3

Ich habe g umgeformt (y=1/3x+1)

Es muss y = 1/3 x - 1 heißen

→  S1(3|0)  ,  S2(4/3 | -5/9) ≈ (1,3 | - 0,56)

Gruß Wolfgang

von 85 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community