+1 Daumen
93 Aufrufe

Was ist der Unterschied zwischen f(x) = a*sin(b(x+c))+d und f(x)=a*sin(bx+c), hab beides gesehen, doch was ist der Unterschied dazwischen? Wäre sehr danhkbar für eine Erklärung! Danke!

von

1 Antwort

+1 Daumen

In der Funktionsgleichung f(x) = a*sin(b(x+c))+d nennt a die Amplitude. b liefert einen Anhaltspunkt für die Periode. c ist die Verschiebung in negative x-Richtung und d ist die Verschiebung in positive y-Richtung. Bringe also  f(x)=a*sin(bx+c) in die eben genannte Form. f(x)=a*sin(b(x+c/b))+0. Der Punkt (-c;0) ist also auf den Punkt (-c/b;0) geschoben worden und alle weiteren Punkte um das gleiche Stück in x-Richtung.

von 103 k 🚀

Danke sehr!! Obwohl das so offensichtlich war, hab nur jetzt das bemerkt :/

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community