0 Daumen
108 Aufrufe

Hi,

irgendwie komme ich bei der Aufgabe nicht weiter.

Man bekommt die Punkte 

(0 ; 1,73)

(4 ; 2,85)

und die allgemeine Form müsste es da nicht einen dritten Punkt geben ?Bild Mathematik

Gefragt von

3 Antworten

+1 Punkt
 
Beste Antwort

(0 ; 1,73)

(4 ; 2,85)

Der zweite Punkt ist der Scheitel ( s. Aufgabe: maximale Höhe ).

Also   f(x) = a*(x-4)2 +2,85

Den ersten Punkt einsetzen und a ausrechnen !

Beantwortet von 123 k

Ich bekomme 0,3125x2-2,5x+7,85 raus 


Das kann nicht richtig sein. Da die parabel nach unten geöffnet ist, muss der Faktor a vor dem x^2 negativ sein.

Ja das kam mir auch schon komisch vor, kann mir das bitte mal jemand vorrechnen ? Ich komme mit der Scheitelform der Funktionsgleichung irgendwie nicht zurecht.

Wie dir mathef schon vorgerechnet hat kommt mit Hilfe des scheitels folgende scheitelpunktsform raus

f(x)=a*(x-4)^2+2,85

Jetzt setzt du da den weiteren Punkt ein den du gegeben hast.

1,73=a*(0-4)^2+2,85

1,73=16a+2,85    |-2,85

-1,12=16a    |/16

a=-0,07

Damit ergibt sich

f(x)=-0,07*(x-4)^2+2,85    oder

f(x)=-0,07x^2+0,56x+1,73

Ah oke ich hatte mich an einer anderen Seite orientiert weil ich gerne Beispiele sehe. Danke habe mit den falschen Werten gerechnet. Um Aufgabe B zu lösen muss man doch eigentlich nur die pq Formel anwenden oder ?

Genau, du musst die funktion null setzen und dann mit der pq-formel auflösen.

+1 Punkt

Dadurch, dass der Scheitelpunkt gegeben ist, kannman mit der Scheitelform der Funktionsgleichung arbeiten: h(x)=a·(x - 4)+2,85. Hier (0|1,73) einsetzen ergibt eine Bestimmungsgleichung für a.

Beantwortet von 28 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by Matheretter
...