0 Daumen
100 Aufrufe

Die Wertetabelle für die Funktion f(x) = -0.5·(x-0.5)²

Wie rechnet man das?

Gefragt von

3 Antworten

+1 Punkt

Mit dem Programm zum Wertetabellen erstellen kannst du beliebige Wertetabellen erzeugen. Für die Funktionsgleichung f(x) = -0,5·(x-0,5)^2 = y ergibt sich im selbst gewählten Intervall -5 bis 5:

x -5 -4 -3 -2 -1 0 1 2 3 4 5
y = -0,5·(x-0,5)2 -15,125 -10,125 -6,125 -3,125 -1,125 -0,125 -0,125 -1,125 -3,125 -6,125 -10,125

Selbst ausprobieren: https://www.matheretter.de/rechner/wertetabelle/?draw=-0.5*(x-0.5)%5E2&imin=-5&imax=5&s=1&p=5

Als Graph gezeichnet:

~plot~ -0,5*(x-0,5)^2 ~plot~

Beantwortet von 1,2 k  –  ❤ Bedanken per Paypal
0 Daumen

f ( x ) = -0.5 (x-0.5)^2
Für x =0, 1, -1. 2, -2 ... den Funktionswert berechnen
und direkt einmal in ein Koordinatensystem
einzeichnen. Dann siehst du den Verlauf der Kurve
und kannst weitere Punkte berechnen
( Nullpunkte, Extrempunkte )

f ( 0 ) = -0.5 * ( 0 - 0.5)^2 = -0.25
( 0 | 0.25 )
f ( 1 ) =  -0.5 * ( 1 - 0.5)^2 = 1.75
( 1 | 1.75 )
usw.

Beantwortet von 78 k
0 Daumen

Hallo! Wertetabellen werden immer gleich gerechnet, wie es dir z.B. hier https://www.mathelounge.de/470173/wie-wird-bei-3-und-4-die-wertetabelle-berechnet vorgerechnet wurde. 

Bei dieser Aufgabe musst du halt nun mit Kommazahlen rechnen. Das wird doch nicht das Problem sein ? (kontrolliere deine Rechnungen mit dem Taschenrechner!)

 f(x)= -0.5 (x-0.5)^2 

Ein wenig einfacher wird die Kopfarbeit, wenn du folgende x-Werte nimmst: 

x= -1.5, y = -0.5(-1.5 - 0.5)^2 = -0.5(-2)^2 = -0.5*4 = -2 

x= -0.5, y =  -0.5(-0.5 - 0.5)^2 = -0.5(-1)^2 = -0.5*1 = -0.5 

x = 0.5, y =  -0.5(0.5 - 0.5)^2 = -0.5(0)^2 = -0.5*0 = 0 

x = 1.5 , y =  -0.5(1.5 - 0.5)^2 = -0.5(1)^2 = -0.5*1 = -0.5 

usw. 

Beantwortet von 110 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...