Interpretation der Schreibweise von Mehrfachbrüchen?

0 Daumen
21 Aufrufe

Hallo,

Bei einem Mehrfachbruch wie der folgende, ist das vorgehen klar:

$$ \frac{\frac{a}{b}}{\frac{c}{d}} $$

Man kann es in:

$$ \frac{a}{b} \cdot \frac{d}{c} $$

umformen.

Aber wie ist folgender Bruch zu interpretieren?

$$ \frac{\frac{a}{b}}{c} $$

Würde jetzt nicht die TeX Formatierung den unteren Bruchstrich etwas fetter und länger darstellen, woher wüsste man dann was der "Hauptbruchstrich" ist? Muss man hier also wirklich auf die länge der Bruchstriche achten bei der Interpretation des Terms?

sonst würde aus $$ \frac{\frac{a}{b}}{c} $$ ja auch ganz schnell $$ \frac{a}{\frac{b}{c}} $$

Gefragt vor 6 Tagen von dimix25

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Es ist immer auf die Länge des Bruchstriches zu achten!

Auch der erste Bruch (a/b) / (c/d) könnte ohne die Länge des Bruchstriches nicht genau gedeutet werden.

Daher setzt TeX die längen der Bruchstriche auch verschieden und nicht alle gleich.

Beantwortet vor 6 Tagen von Der_Mathecoach 232 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by Matheretter
...