0 Daumen
408 Aufrufe

Hallo

Meine Frage ist wir man bei einem Baumdiagramm die die Blätter z.b bei einem 3 stufigen Experiment in der letzten Stufe 3 ausrechnet um ein Überbluck zu haben wie viel Platz man braucht.Unten ist ein Beispiel und unser Lehrere meinte man muss dort 3*3*3 machen da es immer drei Möglichkeiten gibt also sind 27 Blätter beider letzten Stufe aber bei dem Blauen Pfad zum nächsten Blauen(dort ist ein Ausrufezeichen) sind es am Ende nur 2 Blätte also sind es 26 und nicht 27.Ich bin verwiert und möchte auch wissen wie man das richtig ausrechnet um ein Überblick zu haben.

Danke152684263716354890829.jpg

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Du könntest auch den Pfad "blau blau blau" einzeichnen. Dieser hat nach der Pfadregel aber die Wahrscheinlichkeit von 0

2/8 * 1/7 * 0/6 = 0

Aber es wäre einfacher ihn zuerst einfach mit einzuplanen und später dann nur nicht zu zeichnen.

blob.png

von 388 k 🚀

@coach: mit welchem Programm machst du denn diese coolen Graphiken?

Wie mit welchem Programm. Das zeichne ich von Hand...

Neee. Natürlich nicht. Ich verwende https://mathegrafix.de momentan in der Version 11.1

blob.png

blob.png

Die Pro-Version, die ich nutze kostet, 28€. Das ist sie für mich aber definitiv Wert. Gerade in Stochastik und Hypothesentests konnte ich damit schon etlichen Schülern helfen.

Cool, danke. Werde ich mir mal anschauen.

Aber was wenn es sehr viel Abweichungen gibt oder ist das eher so das meisten nur paar Pfade sind die man nicht zeichnet oder kommt es auf die Aufgabe an.Weil sonst muss man das ja genau machen wenn es viele Pfade gibt dir man nicht einzeichnet wo die W. 0 ist aber diese mit einberechnet?

Und noch eine Frage wie hast du die z.b 3/336 raus und wie hast du das in Prozent umgerechnet und was heißt P

Danke

In meiner ganzen Schul- und Studentenlaufbahn kann ich die Fälle in denen das Baumdiagram abweicht an zwei Händen abzählen.

Wie gesagt hätte man den Pfad auch mit zeichnen können. Er hat am Ende dann nur eine Wahrscheinlichkeit von 0.

p steht für die Wahrscheinlichkeit des jeweiligen Pfades. Dazu werden gemäß der 1. Pfadregel die Wahrscheinlichkeiten entlang des Pfades multipliziert.

Du kannst jeden Bruch in eine Dezimalzahl und auch in eine Prozentzahl umwandeln.

1/2 = 0.5 = 50%

1/4 = 0.25 = 25%

Bediene dich eines Taschenrechners oder der schriftlichen Division.

P steht füt Probability (engl.) und heißt Wahrscheinlichkeit.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community