0 Daumen
101 Aufrufe


Bildschirmfoto 2018-11-18 um 22.50.47.png


Meine Frage bezieht sich auf 3.1.4.


 20181118_225329.jpg

sorry wusste nicht wie ich das Bild drehen kann.


Jedenfalls ist es ja eine Parabel deren max Wert bei 25 liegt. Wie kann ich jetzt den Wertebereich eingrenzen. dachte an :  W= (10x-x^2 I x element aus Z kleiner gleich 25)  Allerdings bin ich mir da sehr unsicher.

Danke für jede Hilfe :)

von

Oder geht es um die Werte an sich bzw den Vorgang zB.:


6 I 24       -1

5 I 25

4 I 24       -1

3I 21         -3

2 I 16       -5

1 I 9         -7

0 I 0         - 9

 das sind ja alle ungeraden Zahlen, nur wie verpacke ich das Ganze ?

Ich denke nicht das das was mit geraden oder ungeraden Zahlen zu tun hat.

In der Schule wird der Bergriff Wertemenge gleichbedeutend mit der Bildmenge benutzt.

Mit W = Z meint man also in der Schulmathematik nur die Elemente aus Z, die auch tatsächlich in der Wertemenge sind.

Ihr solltet da aber bestimmt etwas in Eurem Skript haben, wie genau die Wertemenge angegeben werden kann, wenn man die Bildmenge meint.

W = {g(x) | x ∈ Z} ist ja in der Tat nicht sehr praktikabel.

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

W= {10x-x^2 I x element aus Z kleiner gleich 25}

ist doch schon ganz OK, es genügt sogar

W= {10x-x^2 I x element aus Z }

Der Rest ergibt sich von selbst.

von 170 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...