0 Daumen
163 Aufrufe

Ein Würfel hat im Netz die Ziffern 1, 2 und 6

die Wahrscheinlichkeit beträgt zu jedem Mal

P(1) = 1/6

P( 2) = 3/6 = 1/2

P(3) = 2/6 = 1/3

Jetzt ist die Frage, ich soll die

Wahrscheinlichkeit berechnen, dass die sechs genau zweimal fällt. Dabei weiß ich nicht,ob die Reihenfolge relevant ist oder nicht?

Nachtrag: Man würfelt drei Mal.

von

Wie oft würfelst du?

dreimal entschluldigung habe vergessen das noch mit zuschreiben

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

(3über2)*(1/3)^2*(2/3)^1

Du meinst sicher P(6) = 1/3. Der Würfel hat keine 3.

von 30 k

ich habe da 1/9 raus

Ich denke es müssten 2/9 sein.

wie kommst du auf diese rechung kannst du mr das erlärekn ich finde gut

wie kommt ihr auf n über k das ist doch der binominalkoeffizient

Die Rechnung oben ist die Anwendung der binomialverteilung. Erst kommt der binomialkoeffizient, dann die wahrscheinlichtkeit der gewünschten Eigenschaft (in diesem Fall 6) potenziert mit der Häufigkeit mit der sie auftritt, dann die Wahscheinlichkeit der anderen Eigenschaft (in diesem Fall "nicht 6" potenziert mit der Häufigkeit mit der sie auftritt.

jap ich hab es verstanden vielen Dnak

aber stellt man fest dass man 2 als k hat???

Aber man hat doch drei ereignisse sprich drei ketten beim Bernoulli geht doch nur zwei???

Verwechsele nicht Ergebnisse mit Ereignisse. Es gibt 3 Ergebnisse die zu 2 Ereignissen zusammengefasst werden. Nämlich 6 und nicht 6.

und wie viel ist es wenn die sechs genau zweimal fällt???

Ich weiß nicht was du meinst. Dass die 6 genau 2mal fällt, war doch die Frage Stellung.

ja stimmt ich meine höchstens zwei mal fällt, könntest du mir es anhand der Beninminalverteilung erläuterung.

Die Frage mit dem höchstens hast du doch auch schon gestellt. Da musst du mit der wahrscheinlichkeit des gegenereignisses arbeiten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...