+1 Punkt
157 Aufrufe

Beweisen sie folgendes:

Sei (H,∗, e) eine Untergruppe der Gruppe (G,∗, e). Definiere die Relation ∼ auf G durch:
h ∼ g :⇐⇒ h ∗ g-1 ∈ H,
für alle h, g ∈ G, wobei in diesem Falle die multiplikative Schreibweise genutzt wird. Dann gelten:

(1) Die Relation ∼ ist eine Äquivalenzrelation.

(2) Seien g ∈ G und H ∗ g := { h ∗ g | h ∈ H }. Dann ist rg : H → H ∗ g, h → h ∗ g bijektiv.

(3) Für alle g ∈ G gilt [g] = H ∗ g.

- - - - - - - -

Völlig ratlos was diese Aufgabe angeht. Reflexivität, Transitivität und Symmetrie müssen ja irgendwie in (1) gezeigt werden und Injektivität und Surjektivität in (2), soviel verstehe ich selbst noch. Ich wäre sehr dankbar für genaue Schritte wie man diese Aufgabe angehen sollte.

von

Vielleicht schwierig, aber wichtig für den Satz von Lagrange, https://de.wikipedia.org/wiki/Satz_von_Lagrange.

1 Antwort

0 Daumen

zu 1:

Reflexivität  zu zeigen:

Für alle x ∈ G gilt    x   ~  x .

Musst also prüfen, ob für alle x ∈ G gilt    x*x^(-1)  ∈  H .

Dem ist so, da x*x^(-1)  = e und in jeder Untergruppe H das neutrale El. e enthalten ist.

 Transitivität:   Aus   x   ~  y und   y   ~  x muss   x   ~  z folgen

Nach Def. von ~ hast du also   also :   x*y^(-1)  ∈  H   und  y*z^(-1)  ∈  H

Dann ist wegen der Abgeschlossenheit von H auch    ( x*y^(-1)) * ( y*z^(-1) ) ∈  H

wegen des Assoziativität also auch    x* (y^(-1)  *  y ) *z^(-1) ) ∈  H

==>      x* e *z^(-1) ) ∈  H

==>      x *z^(-1) ) ∈  H

und das heißt ja gerade  x ~ z .

 Symmetrie schaffst du jetzt auch !

von 168 k

Leider sind die Aussagen (2) und (3) nicht weniger wichtig für den Satz von Lagrange und müssten so gesehen Teil der Antwort sein.

Hatte eigentlich vom Fragesteller sowas erwartet wie

"Aha, jetzt schau ich durch !"

Warten wir mal ab.

Hm, die Aufgabe (1) ist die leichteste von den dreien, oder? Die hast du jetzt beantwortet, aber die (2) und (3) fehlen.

Fragesteller hält sich aber vornehm zurück.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
0 Antworten

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...