0 Daumen
832 Aufrufe

:)

Zeige,dass die beiden Zeitungsartikel dieselben Zahlen zugrunde liegen


1) Radfahren ist gefährlich:Über ein Drittel aller verunglückten Kinder waren mit dem Rad unterwegs!

2012 wurden in Deutschland 32 Kinder zwischen 10 und 15 Jahren im Straßenverkehr getötet. Von diesen waren gut 34% mit dem Fahrrad unterwegs. Von den 15855 Leicht-und Schwerverletzte waren es sogar 47%.


Mit FahrradOhne Fahrrad
Tot0.34
32
Nicht tot0,47
15855
Summe





2)Radfahren erhöht die Verkehrssicherheit

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden legte gestern seinen aktuellen Bericht zu Kinderunfällen im Straßenverkehr vor.Demnach sind 15887 Kinder zwischen 10 und 15 Jahren im Straßenverkehr im Jahr 2012 verunglückt. Etwa 47% davon waren mit dem Fahrrad unterwegs. Glücklicherweise endete 0,1% dieser Unfälle tödlich. Bei den Kindern, die nicht mit dem Rad unterwegs waren, lag der Anteil an tödlichen Unfällen mehr als doppelt so hoch, nämlich 0,25%.



Mit FahrradOhne Fahrrad
Tot0,0010,002515887
Nicht tot0,47





Avatar von

Rel. und abs. Angaben zu mischen ist wenig sinnvoll.

Und wie komme ich dann auf die restlichen Zahlen?

Als Erstes solltest du statt 0.34 die Zahl 0.34 * 32 hinschreiben.

Dann auch die andern absoluten Zahlen ausrechnen.

Bei der ersten vierfeldertafel habe ich


Mit FahrradOhne Fahrrad
Tot102232
Nicht tot7452838815855

7462842515887

Stimmt das?

Sieht auf den ersten Blick richtig aus.

Glücklicherweise endete 0,1% dieser Unfälle tödlich.

Das steht aber hoffentlich nicht exakt so in der Frage ! ?

Vielleicht folgendermassen:

Glücklicherweise endete nur 0,1% dieser Unfälle tödlich.

?

1 Antwort

+1 Daumen
2012 wurden in Deutschland 32 Kinder zwischen 10 und 15 Jahren im Straßenverkehr getötet. Von diesen waren gut 34% mit dem Fahrrad unterwegs. Von den 15855 Leicht-und Schwerverletzte waren es sogar 47%.

blob.png

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden legte gestern seinen aktuellen Bericht zu Kinderunfällen im Straßenverkehr vor.Demnach sind 15887 Kinder zwischen 10 und 15 Jahren im Straßenverkehr im Jahr 2012 verunglückt. Etwa 47% davon waren mit dem Fahrrad unterwegs. Glücklicherweise endete 0,1% dieser Unfälle tödlich. Bei den Kindern, die nicht mit dem Rad unterwegs waren, lag der Anteil an tödlichen Unfällen mehr als doppelt so hoch, nämlich 0,25%.

blob.png

Avatar von 479 k 🚀

Den Tafeln können die selben Daten zugrunde liegen. Differenzen erscheinen hier nur durch die gerundeten Prozentangaben.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community