0 Daumen
82 Aufrufe

Wie kann ich die Maximalstelle finden?

Ich habe eine Frage nach dem folgenden Problem.



Bestimmen Sie alle lokalen Maximalstellen der Funktion \( f: \mathbb{R}^{2} \rightarrow \mathbb{R} \), gegeben durch
$$ f(x, y):=x \cdot y-\frac{2}{1+x^{2}+y^{2}} $$
Besitzt \( f \) auch eine globale Maximalstelle oder eine globale Minimalstelle? Die Antwort ist zu begründen.


Ich habe versucht, die lokalen Maximalstelle zu bestimmen. Aber ich habe leider nur lokales Minimum herausbekommen.

Ich habe nur eine Nullstelle (0,0) gefunden.

Nach Hessen-Matrix kommt es positv-definit heraus, deswegen ist es sowohl lokales Minimum als auch globales.

Aber ich habe keine Maximalstelle gefunden.

Oder habe ich falsch gerechnet? Die zweite Ableitung ist ja sehr aufwendig und kompliziert, also ich kann wahrscheinlich verrechnet habe.


Ich hoffe auf Ihre Antwort und Hilfe.


viele Grüße

vor von

Hallo,

aus grad f(x,y) = (0,0) folgt zwar in der Tat (0,0), aber auch (-1/√2,1/√2) und (1/√2, -1/√2).

Es gibt weder ein globales Maximum noch ein globales Minimum.

Danke für Ihre Antwort.

Ich habe schon

grad f(x,y)= ( y+\( \frac{4x}{(1+x^{2}+y^{2})^{2}} \), x+\( \frac{4y}{(1+x^{2}+y^{2})^{2}} \) )

→  \( \frac{y}{x} \)=-\( \frac{4}{(1+x^{2}+y^{2})^{2}} \), und \( \frac{x}{y} \)=-\( \frac{4}{(1+x^{2}+y^{2})^{2}} \).

→  \( \frac{y}{x} \)= \( \frac{x}{y} \) ⇔ y= ±x

Dann habe ich ±x in \( \frac{y}{x} \)=-\( \frac{4}{(1+x^{2}+y^{2})^{2}} \) eingesetzt und kommt es nur 4x2+4x4=-5 heraus.

Also ich habe nicht (-1/√2,1/√2) und (1/√2, -1/√2).

Wo habe ich falsch gerechnet?

Im letzten Schritt hast Du anscheinend das Minus von \(\pm\) verloren.

Gruß MathePeter

vielen Dank!

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

f(x, y) = x·y - 2/(1 + x^2 + y^2)

grad f(x, y) = [4·x/(x^2 + y^2 + 1)^2 + y, 4·y/(x^2 + y^2 + 1)^2 + x] = [0, 0]

Ich komme dabei auf die Lösungen: (x = - √2/2 ∧ y = √2/2) ∨ (x = √2/2 ∧ y = - √2/2) ∨ (x = 0 ∧ y = 0)

f''(0, 0) = [4, 1; 1, 4]

f''(- √2/2, √2/2) = [0, 2; 2, 0]

f''(√2/2, -√2/2) = [0, 2; 2, 0]

Wenn du y = x einsetzt

4·x/(x^2 + x^2 + 1)^2 + x = 0 → x = 0

Wenn du y = -x einsetzt

4·x/(x^2 + (-x)^2 + 1)^2 + (-x) = 0 --> x = - √2/2 ∨ x = √2/2 ∨ x = 0

vor von 342 k 🚀

Vielen Dank!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community