0 Daumen
15 Aufrufe

Aufgabe:

In Deutschland sind etwa 100 Millionen Mobiltelefone im Einsatz. Eine Handynummer besteht aus den Ziffern 0-9 (die erste Ziffer ist keine Null). Wieviele Stellen muss eine Handynummer mindestens haben, wenn 4 Mobilfunkanbieter etwa den gleichen Marktanteil haben?


Problem/Ansatz:

Hallo, ich brauche dringend Hilfe!

Ich verstehe bei der Aufgabe nicht, was der Faktor “Marktanteil” bedeuten soll in der Rechnung???

Ansonsten würde ich einfach ein paar stellen aufschreiben, aufschreiben welche Möglichkeiten man hat an Ziffern und diese dann multiplizieren.


Macht das Sinn oder ist es komplett falsch? Wie würdet ihr rechnen?

Danke für deine Hilfe

vor von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Man hat 100 Millionen Mobilfunktnummern. Wenn jeder der 4 Netzanbieter den gleichen Marktanteil hat, dann ist jeder für 25 Millionen Nummern zuständig.

Also

9 * 10^(n - 1) ≥ 1/4 * 100000000 --> n ≥ 7.444

Also bräuchte eine Handynummer mind. 8 Stellen.

vor von 345 k 🚀

Vielen vielen Dank :-*


Darf ich noch fragen wie du auf die Zahlen gekommen bist? Also z.B 10^(n-1) oder 1/4 bzw 100000000

1/4 ist der Marktanteil eines Mobilfunkanbieters.

100000000 = 100 Millionen ist die gesamte Rufnummernanzahl

bei einer Nummer aus n = 8 Ziffern gibt es

9 * 10 * 10 * 10 * 10 * 10 * 10 * 10 = 9 * 10^(8 - 1) = 90 000 000

Und das sind erstmals mehr als die geforderten 25 000 000 Nummern die ein Netzanbieter verwaltet.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community