Ohne Registrierung möglich: Stell deine Frage
Mathelounge.de ist das derzeit beste Mathe-Forum für Schüler und Studenten. Hier findet ihr eine motivierte Community, die eure Probleme schnell löst und eure Fragen verständlich beantwortet. Erspart euch viele Stunden der Nachhilfe und nutzt das kostenlose Matheforum, um eure schwierige Mathematik-Aufgabe einfach lösen zu lassen. Probleme bei Hausaufgaben? Wir helfen kostenlos.

Nullstellen berechnen. 2x^4-8x^2-10=0

0 Daumen
667 Aufrufe

Also unsere Lehrerin hat folgendes an die Tafel geschrieben und ich verstehe das nicht ganz.

Vl könnt ihr mir helfen .


2x4-8x2-10=0

x^2=2

und dann Oo

2z2-8z-10=0 / : 2

Z2-4z-5=0

 

Und dann die pq Formel .

Aber warum erst mal das x^2=2

und das mir dem Z ?

Gefragt 8 Jan 2014 von Gast

Um 2 und z  voneinander zu unterscheiden kann man sich angewöhnen bei z immer noch einen kleinen Querstrich in der Mitte zu schreiben. 

 

Vielleicht könntest du das deiner Lehrerin mal so vorschlagen, wenn da noch andere falsch abgeschrieben haben.

4 Antworten

+1 Punkt

Was durch Substitution lösbar ist, ist auch oohne Substitution lösbar:

2 x 4 - 8 x 2 - 10 = 0

<=> x 4 - 4 x 2 = 5

<=> x 4 - 4 x 2 + 4 = 9

<=> ( x 2 - 2 ) 2 = 9

<=>  x 2 - 2 = ± √ 9= ± 3

<=> x= ± 3 + 2

<=> x =  ± √ - 1 oder x =  ± √ 5

√ - 1 ist nicht definiert, also:

<=> x =  ± √ 5

<=> x = ± 2.236...

Beantwortet 9 Jan 2014 von JotEs Experte XXX
0 Daumen

Hallo soweit ich weiß, musst du bei 2x4-8x2-10=0 die Polonymdivision anwenden (hattet ihr das schon) wenn nicht, dann weiß ich auch nicht weiter :) aber vllt weißt du ja wie es geht und kannst es dann anwenden und dann kannst du ganz normal mit der PQ Formel die Nullstellen ausrechnen :)

Liebe Grüße

Emre:) 

PS: wenn was falsch ist, bitte korriegieren!:)

Beantwortet 8 Jan 2014 von Integraldx Experte X
Hallo emre123,

  deine Antwort ist leider komplett falsch. Falscher geht es nicht.
Arbeite doch zunächst einmal die von dir hier erfragten Mathebücher
durch.

  mfg Georg
0 Daumen
Wieso steht da \(x^2=2\)?

Das soll sicherlich \(x^2=z\) heißen. Du ersetzt also in der Gleichung \(x^2\) durch \(z\).

Dann hast du eine quadratische Gleichung und kannst diese mithilfe der pq-Formel lösen.

Danach kommt die Rücksubstitution: \(x_{1,2}=\pm\sqrt{z_1}, x_{3,4}=\pm\sqrt{z_2}.\)
Beantwortet 8 Jan 2014 von 10001000Nick1 Experte III
0 Daumen

Hallo,

  hier einmal die Komplettlösung

  2 * x4 - 8 * x2 - 10 = 0

  x2=2  l wie schon in der anderen Antwort erwähnt muß es

  x^2 = z heißen. Dies nennt man Substitution. Die Ausgangsgleichung
ändert sich dann zu :

  2 * z^2 - 8 * z - 10 = 0  l : 2
  z^2 - 4 * z = 5  l ich wende jetzt die quadratische Ergänzung an, pq-Formel geht auch

  z^2 - 4 * z + 2^2 = 5 + 2^2
  ( z - 2 )^2 = 9  l Wurzel ziehen
    z - 2 = ±√ 9
    z = ±3 + 2

    z1 = 5
    z2 = -1

   jetzt muß resubstituiert werden

   x^2 = z1
   x^2 = 5  l Wurzel ziehen

   x = ± 2.236

   x^2 = z2 = -1 l keine Lösung. Alle Zahlen quadriert ergeben immer eine postive Zahl

  Proben :

  2 * x4 - 8 * x2 - 10 = 0
  2 * 2.236^4 - 8 * 2.236^2 - 10 = 0  
  50 - 40 - 10 = 0

  2 * x4 - 8 * x2 - 10 = 0
  2 * (-2.236)^4 - 8 * (-2.236)^2 - 10 = 0  
  50 - 40 - 10 = 0

  Bei Fehlern oder Fragen wieder melden.

  mfg Georg
 

Beantwortet 9 Jan 2014 von georgborn Experte LV

  Ein anderes Problem?
Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Memelpower
...