0 Daumen
165 Aufrufe

(Näherungsrechnung)

(a) Benutzen Sie das Lagrange-Restglied, um zu zeigen, dass für eine Berechnung von \( \sqrt{e} \) mit einer Genauigkeit von \( 10^{-3} \) das Taylorpolynom (für die Exponentialfunktion) vom Grad 4 ausreichend ist. Bestimmen Sie die entsprechende Näherung von \( \sqrt{\mathrm{e}} \) als Bruch. Entwicklungswert bei c=0.


Ich habe bis jetzt folgendes gemacht:

20210501_001425.jpg


Folgendes Problem: ist das bis jetzt richtig? Und wie mache ich weiter ?... mein Kopf pocht schon regelrecht. Würde mich über Hilfe freuen! ^^

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo :-)

Du hast die Restgliedabschätzung falsch berechnet. Wo kommt denn bitte der Ausdruck \(\frac{0(\xi)}{5!}x^5\) her? ^^

Der Zähler ist falsch. Da du im Punkt \(c=0\) entwickelst und \(e^x\) an der Stelle \(0.5\) auswerten willst, musst du deine Restgliedabschätzung auch auf dem Intervall \([0,0.5]\) vornehmen. Darauf musst du nun dein Restglied \(R_4(x)=\left |\frac{f^{(5)}(\xi)}{5!}x^5\right |\) maximieren. Das kannst du zb so machen:

\(\begin{aligned}R_4(x)&=\left |\frac{f^{(5)}(\xi)}{5!}x^5\right |\\&=\frac{e^{\xi}}{5!}x^5\leq \frac{e^{\xi}}{5!}\left(\frac{1}{2}\right)^5\leq \frac{e^{\frac{1}{2}}}{5!}\left(\frac{1}{2}\right)^5\leq \frac{4^{\frac{1}{2}}}{5!}\left(\frac{1}{2}\right)^5\\&=\frac{2}{5!}\left(\frac{1}{2}\right)^5=\frac{2}{120}\cdot \frac{1}{2^5}=\frac{1}{120}\cdot \frac{1}{2^4}<\frac{1}{100}\cdot \frac{1}{10}=10^{-3}\end{aligned}\)

von 11 k

Es gilt ja f^(5)(x)=e^x, damit gilt R(x)=e^ξ/120 * x^5 für ein ξ zwischen 0 und x . Keine Ahnung, wo du da 0(ξ) hernimmst. Du willst ja für x=0.5 'ne Abschätzung treffen; also hast du dann R(0.5)=e^ξ/120 * 0,5^5 mit ξ zwischen 0 und 0,5.

Zeige nun, dass |e^ξ/120 * 0,5^5|<10^(-3) für alle ξ zwischen 0 und 0,5 gilt.

Wo kommt bei dir die 4 in 4(1/2) her?

\(e^{0.5}\) kannst du ja schlecht ausrechnen, wenn du das gerade annähern willst. Daher habe ich diesen Term mit \(4^{0.5}\) nachoben abgeschätzt.

hallo97 und Kingboy ich danke euch sehr! Eure Antworten machen mir einiges nun klarer !

Sehr gut. :-)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community