0 Daumen
42 Aufrufe

Aufgabe:

Berechnen Sie die von der Astroide zu d = 1: |x|2/3 +|y|2/3  = 1 eibgeschlossene Fläche mit der Koordinantentransformation x = ρ cos³Ψ, y = ρ sin³Ψ.


Hinweis:

1. Joki-Determinante D direkt berechnen

2. Vermeiden Sie auhc hier die nötigen Fallunterscheidungen für den Betrag, indem Sie di Symmterie nutzen: Integrieren Sie nur über den ersten Quadranten und multiplizieren Sie das Ergebnis mit 4.

3. Wen den Sie beim sich ergebenden Integral die GLeichung cos²x = 1 -sin²x und sin² = 1- cos²x so lange an, bis keine gemischten Produkte mehr vorhanden sind.

Verwenden Sie dann: \( \int\limits_{0}^{π/2} \) sint dt = \( \int\limits_{0}^{π/2} \)  cos4 t dt = 3/16 π;

\( \int\limits_{0}^{π/2} \) sin6 t dt = \( \int\limits_{0}^{π/2} \)  cos6 t dt = 15/96 π;

vor von

Auch hier die Frage: Was genau kannst du trotz der genauen Anweisungen nicht?

lul

wie ich substiuerien kann könntest du mir den Ansatz mal zeigen

Hallo

zeig endlich was du rechnest! welchen Ansatz meinst du ? den gegebenen Ansatz in die Gleichung einsetzen meinst du hoffentlich nicht?

lul

L = \( \int\limits_{0}^{2pi} \) da(t) = d \( \int\limits_{0}^{2pi} \)  || \( \begin{pmatrix} cos³t \\ sin³t \end{pmatrix} \) || dt = d \( \int\limits_{0}^{2pi} \)  \( \sqrt{(cos³(t))² + (sin³(t))²} \) =

d \( \int\limits_{0}^{2pi} \)  cos(t) ^5 +sin(t)^5 dt

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Aloha :)$$\binom{x}{y}=\binom{\rho\cos^3\varphi}{\rho\sin^3\varphi}\quad;\quad\rho\in[0;1]\;;\;\varphi\in[0;2\pi]$$Beim Übergang der Integrationsvariabeln \((x,y)\to(\rho,\varphi)\) wird das Flächenelement verzerrt, die Jacobi-Determinante gibt Ausfunkft üben den Faktor, um den sich das Fächenelement ändert. Da wir nachher über diesen Faktor integrieren müssen, geben wir uns bei der Umformung etwas Mühe, damit er möglichst leicht integrierbar ist.

$$\frac{dx\,dy}{d\rho\,d\varphi}=\begin{vmatrix}\partial_\rho x & \partial_\varphi x\\\partial_\rho y & \partial_\varphi y\end{vmatrix}=\begin{vmatrix}\cos^3\varphi & -3\rho\cos^2\varphi\,\sin\varphi\\\sin^3\varphi & 3\rho\sin^2\varphi\cos\varphi\end{vmatrix}$$$$\qquad=3\rho\sin^2\varphi\cos^4\varphi+3\rho\cos^2\varphi\sin^4\varphi=3\rho\sin^2\varphi\cos^2\varphi(\cos^2\varphi+\sin^2\varphi)$$$$\qquad=3\rho(\sin\varphi\cos\varphi)^2=3\rho\left(\frac{1}{2}\sin(2\varphi)\right)^2=\frac{3\rho}{4}\sin^2(2\varphi)=\frac{3\rho}{8}\,\left(2\sin^2(2\varphi)\right)$$$$\qquad=\frac{3\rho}{8}\,\left(1-\cos^2(2\varphi)+\sin^2(2\varphi)\right)=\frac{3\rho}{8}\,\left(1-\left[\cos^2(2\varphi)-\sin^2(2\varphi)\right]\right)$$$$\qquad=\frac{3\rho}{8}\left(1-\cos(4\varphi)\right)$$

Nun bestimmen wir die Fläche im 1-ten Quadranten, d.h. \(\varphi\in[0;\pi/2]\), und nutzen die Symmetrie aus, indem wir das Ergebnis vervierfachen:

$$F=4\int\limits_{\rho=0}^1\,\int\limits_{\varphi=0}^{\pi/2}\frac{3\rho}{8}\left(1-\cos(4\varphi)\right)\,d\rho\,d\varphi=\int\limits_{0}^1\frac{3\rho}{2}\,d\rho\cdot\int\limits_{0}^{\pi/2}\left(1-\cos(4\varphi)\right)\,d\varphi$$$$\phantom{F}=\left[\frac{3\rho^2}{4}\right]_0^1\cdot\left[\varphi-\frac{1}{4}\sin(4\varphi)\right]_0^{\pi/2}=\frac{3}{4}\cdot\frac{\pi}{2}=\boxed{\frac{3\pi}{8}}$$

vor von 70 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community