0 Daumen
82 Aufrufe

Text erkannt:

Zeigen Sie, dass
$$ T=\left\{\left(\begin{array}{c} 1 \\ \mathrm{i} \\ 1+\mathrm{i} \end{array}\right),\left(\begin{array}{l} 0 \\ 1 \\ \mathrm{i} \end{array}\right)\right\} $$
eine lineare unabhängige Teilmenge von \( \mathbb{C}^{3} \) und
$$ S=\left\{\left(\begin{array}{l} \mathrm{i} \\ 0 \\ 0 \end{array}\right),\left(\begin{array}{l} 0 \\ 1 \\ 0 \end{array}\right),\left(\begin{array}{l} 0 \\ \mathrm{i} \\ 1 \end{array}\right)\right\} $$
eine erzeugende Teilmenge von \( \mathbb{C}^{3} \) ist.

Verwenden Sie den Algorithmus im Steinitzschen Austauchsatz, um zwei Elemente von \( S \) durch die Elemente von \( T \) zu auszutauschen.

von

Hallo,

solltest Du wirklich nicht klären können, dass / ob T linear unabhängig ist, dann schreib doch bitte mal die Definition von "linear unabhängig" hierhin, damit wir das klären können.

Gruß Mathhilf

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community