+1 Punkt
2,1k Aufrufe

Sei f: R3 → R3 definiert durch

f (x, y, z) = ( x+2y+3z

                        4y+5z

                               6z)

(Anm: Lu: )Sieht wohl ungefähr so aus:

Code dazu:

f\left( \begin{ matrix } x \\ y \\ z \end{ matrix } \right) =\left( \begin{ matrix } x+2y+3z \\ 4y+5z \\ 6z \end{ matrix } \right) \\ 

Sei B = (e1,e2,e3) die kanonische Basis von R3.

1. Geben Sie A= MatB,B (f) an.

2. Geben Sie eine Basis von ker(f) und Im(f)

3. Sei B' = (e2,e1+e2,e3). Zeigen Sie, dass B' eine Basis von R3 ist.

4. Geben Sie die Matrix MatB,B' (IdR3) an.

5. Geben Sie die Matrix Mat B',B (IdR3) an.

6. Geben Sie die Matrix B =MatB', B'(f) an.

Gefragt von

2 Antworten

0 Daumen

1.

\left( \begin{ matrix } x+2y+3z \\ 4y+5z \\ 6z \end{ matrix } \right) \\ f\left( \begin{ matrix } x \\ y \\ z \end{ matrix } \right) =\quad \left( \begin{ matrix } 1 \\ 0 \\ 0 \end{ matrix }\begin{ matrix } 2 \\ 4 \\ 0 \end{ matrix }\begin{ matrix } 3 \\ 5 \\ 6 \end{ matrix } \right) \left( \begin{ matrix } x \\ y \\ z \end{ matrix } \right) =\left( \begin{ matrix } x+2y+3z \\ 4y+5z \\ 6z \end{ matrix } \right) \\ \\ Matrix\quad A\quad =\quad \left( \begin{ matrix } 1 \\ 0 \\ 0 \end{ matrix }\begin{ matrix } 2 \\ 4 \\ 0 \end{ matrix }\begin{ matrix } 3 \\ 5 \\ 6 \end{ matrix } \right) 

2. Der Rang der Matrix ist 3. Das Bild im(f) ist daher R^3.

Der Kern ker(f) müsste daher aus Dimensionsgründen die Dim 0 haben, also (0/0/0) sein.???

3. Sei B' = (e2,e1+e2,e3). Zeigen sie, dass B' eine Basis von Rist.

Hier genügt es zu zeigen,

 dass sich e1, e2 und e3 als Linerakomb. der in B' angegebenen Vektoren schreiben lassen.

e2 = 1* e2, e3= 1* e3, e1= (1*(e1 + e2) - 1* e2)              qed

 

Offen sind nun noch die Punkte 4. 5. und 6:

4. Geben Sie die Matrix MatB,B' (IdR3) an.

5. Geben Sie die Matrix Mat B',B (IdR3) an.

6. Geben Sie die Matrix B =MatB', B'(f) an.

 

 

Beantwortet von 144 k
Könnte sich jemand erbarmen, auch die 4,5 und 6 zu machen? :)
0 Daumen

Ich gebe nur die Lösungen an, da es genug andere Beispiele gibt, bei denen der Rechenweg vorhanden ist:

code: 4)\quad \begin{ pmatrix } -1 & 1 & 0 \\ 1 & 0 & 0 \\ 0 & 0 & 1 \end{ pmatrix }\\ 5)\quad \begin{ pmatrix } 0 & 1 & 0 \\ 1 & 1 & 0 \\ 0 & 0 & 1 \end{ pmatrix }\\ 6)\quad \begin{ pmatrix } 2 & 1 & 2 \\ 2 & 3 & 3 \\ 0 & 0 & 6 \end{ pmatrix }

Beantwortet von 2,5 k

ich verstehe den 3ten punkt nicht ganz: e2=1/2*(e2+e2)+0*(e1+e3) kommt bei mir für e2 raus, wenn ich es als lin. komb. von B' schreibe.. ist doch richtig dass die beiden Vektoren von B' e2+e2 und e1+esind oder?

B' hat 3 Vektoren: e2, e1+e2, e3, also (0,1,0), (1,1,0) und (0,0,1)

⇒ e2=1*(0,1,0)+0*(1,1,0)+0*(0,0,1)
danke, habs verpeilt dass B eine kanonische Basis ist^^
moin, könntest du 4. vorrechnen? oder einen link bei der die lösung ähnlich geht schreiben?
Würde mich auch über einen Rechenweg freuen!
Alles falsch

hab bei 4). 

0 1 0
-1 1 0
0 0 1

bei 5). das gleiche wie hanswurst und bei 6:

2 3 3
4 4 5
0 0 6

raus. Ist das den richtig?

nein. die lösungen stehen doch schon da... einfach vergleichen dann hätteste dir die frage sparen können
Bei 6) B' steht zwei Mal also das ist die selbe Basis oder? Ich hab das so wie Affenschaukel.

Erste Spalte der Matrix bei 6): Ich bilde f(e2)=f(0,1,0)=(2,4,0) und stelle das als Linearkombination der Basisvektoren von B' dar:

(2,4,0)=2*(0,1,0)+2*(1,1,0)+0*(0,0,1).

Die Koeffizienten bilden nun die erste Spalte der Matrix, also (2,2,0). Zweite und dritte Spalte berechne ich genauso und komme auf die Matrix, die ich angegeben habe.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...