0 Daumen
127 Aufrufe

 

habe eine kleine Verständnisfrage:

Sei V ein Vektorraum über Körper  K mit Dimension = n (endlich).

Als Basisabbildung haben wir definiert:

 

y: Kn --> V,  (x1, x2, ....., xn) ---> x1*e1 + x2e*y +...+ xn*en  mit e1,...en als Basisvektoren von V.

 

Meine Frage: Ist Kn und V nicht ein und dasselbe?

Oder gibt es n-dimensionale Vektorräume, deren Vektoren nicht aus n Einträgen bestehen?

Für mich sagt diese Abbildung nur aus, dass man einen Vektor entweder als Matrix (Zeilenvektor) schreiben kann, oder als Linearkombination mit Basisvektoren...

von

1 Antwort

0 Daumen
Der Vektorraum V der Polynome vom Grad kleiner-gleich n hat die Dimension n+1, ist aber nicht identisch mit $$ K^{n+1}$$. Jedoch sind beide Vektorräume isomorph. Oder nimm dir Unterräume von $$K^n$$: Es gibt i.d.R. mehrere Unterräume gleicher Dimension. Man kann sich aber durchaus auf den Standpunkt stellen, dass isomorphe Vektorräume "gleich" sind, im Sinne dass sie die gleiche Vektorraumstruktur beschreibt. Jedoch können die beiden Objekte noch zusätzliche Strukturen haben, Z.B sind die $$\mathbb R$$ -Vektorräume $$\mathbb R^2 \text{ und } \mathbb C$$ isomorph als Vektorräume, letzterer hat aber noch eine Körperstruktur, die ersterer nicht hat.
von 1,1 k

Hey,

danke schon mal für die Antwort!

wenn ich bei Deinem ersten Bsp. bleibe:

Wäre ein Isomorphismus zB gegeben durch

y: Kn+1 --> V[x],  (k1,k2,...,kn) --> kn+1xn + knxn-1+...+.k1  gegeben?

V[x] ist hierbei der VR der Polynome von Grad <=n.

 

Gruß

Genau so ist es.
Hey, ich danke Dir für die Hilfe :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...