0 Daumen
116 Aufrufe

Aufgabe:

0 < k < an  < K für alle natürliche Zahlen s,S sind reelle Zahlen größer 0 

\( \lim\limits_{n\to\infty} \) \( \sqrt[n]{an} \) = 1

Ist dann k = 0?


Problem/Ansatz:

Folge als konstant betrachten

von

Wenn Du voraussetzt, dass 0<k ist, wie kannst Du dann fragen  ob k=0 ist?

Ist dies dann möglich, dass k=0?

Bzw. ist diese Aussage auch noch richtig wenn k=0 ist?

offensichtlich nicht: \(a_n=(1/n)^n\)

1 Antwort

0 Daumen

Ich nehme mal an, die k und K und die s und S sind die gleichen.

Also gilt an liegt für alle n zwischen den beiden  positiven Werten

s und S. Dann gilt für alle n     \( \sqrt[n]{s} \le \sqrt[n]{a_n} \le \sqrt[n]{S} \)

Die Folgen rechts und links haben den Grenzwert 1, also die mittlere auch.

von 265 k 🚀

D.h. s= 0 ist nicht möglich?

...s,S sind reelle Zahlen größer 0.

Also ist das nicht Thema.

Die Frage lautet weiter noch, ob die Aussage immer noch richtig ist, wenn s=0?

Da wäre 1/2^n ein Gegenbeispiel.

Es ist zwar immer 0<1/2^n < 2

aber \( \lim\limits_{n\to\infty}  \sqrt[n]{a_n} =  \lim\limits_{n\to\infty}  {1/2} \) = 1/2

Ist somit gezeigt, dass \( \lim\limits_{n\to\infty} \) \( \sqrt[n]{an} \) = 1 gilt?

Lies dazu die Ausführungen von mathef

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community