0 Daumen
746 Aufrufe

Aufgabe Kombinatorik:

Wie viele Ergebnisse gibt es beim Wurf von vier nicht unterscheidbaren Würfeln, in denen keine 2 und keine 5 vorkommt?

Wie bestimmt man hier das n und k für die jeweiligen Formeln in der Kombinatorik?

Avatar von

3 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Überlege zunächst, wie es bei zwei Würfeln ist, wenn 2 und 5 nicht vorkommen sollen.

Avatar von 47 k

Ich verstehe halt nicht wie ich vorgehen muss.

Sind n dann zwei Würfel?

Sind n die 4 Ziffern, die vorkommen können?

oder 8, weil jede Ziffer dann zwei mal vorkommen kann?

Bei 2 Würfeln sind es 2^4 Ergebnisse. Wenn du also n^k verwenden willst, ist n die Anzahl der Würfel und k die Anzahl der erlaubten Augenzahlen.

Die Würfel sind ausdrücklich als nicht unterscheidbar gekennzeichnet. Die Formel \(n^k\) würde für unterscheidbare Würfel stimmen.


1346
1xxxx
3
xxx
4

xx
6


x

Bei 2 Würfeln sind es also nur 10 Ergebnisse.

Danke trance...

1111

1113

1114

1116

1133

1134

1136

1144

1146

1166 → 10 Erg.

1333

1334

1336

1344

1346

1366

1444

1446

1466

1666 -->10 Erg.

3333

3334

3336

3344

3346

3366

3444

3446

3466

3666 → 10 Erg.

4444

4446

4466

4666

6666 → 5 Erg.

-----

35 insgesamt, wenn ich kein Ergebnis übersehen habe.

;-)

Du wirst zugeben, dass es hier einfacher gewesen wäre, die Frage   Wie bestimmt man hier das n und k  direkt zu beantworten : n = 4 , k = 4 .

Du wirst zugeben, dass es hier einfacher gewesen wäre, die Frage Wie bestimmt man hier das n und k direkt zu beantworten

Durchaus ...
:-)

n = Anzahl der Würfel

k = Anzahl der möglichen Ziffern

?

n = Anzahl der Würfel
k = Anzahl der möglichen Ziffern

Umgekehrt...


2 Würfel, 4 Zahlen

(n + k - 1 über k)

5 über 2 = 5*4/(2*1) =10

3 Würfel, 4 Zahlen

(n + k - 1 über k)

6 über 3 = 6*5*4/(3*2*1) =20

n = Anzahl der Würfel

k = Anzahl der möglichen Ziffern

Überdenke deine Antwort doch vielleicht nochmals. Was bedeuten n und k in n^k ?

Ihr habt nur Glück, dass hier ohnehin n = k = 4 gilt und n und k damit beliebig vertauschbar sind.

@Coach:

Ich habe meinen Kommentar korrigiert.

So spät sollte ich nicht mehr Mathe machen.

:-)

+1 Daumen

Kombinatorik. Mit Zurücklegen und ohne Beachtung der Reihenfolge.

((n über k)) = (n + k - 1 über k) = (4 + 4 - 1 über 4) = (7 über 4) = (7 über 3) = 7·6·5/3! = 7·5 = 35

Formeln siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Abz%C3%A4hlende_Kombinatorik

Avatar von 483 k 🚀
0 Daumen

Kein 2 oder 5: 4 Möglichkeiten pro Würfel (1,3,4,6)

-> 4^4 = 256

Avatar von 39 k

Die Würfel sind ausdrücklich als nicht unterscheidbar gekennzeichnet. \(4^4\) würde für unterscheidbare Würfel stimmen.

Ich bin von den Möglichkeiten ausgegangen, die man für die Berechnung

von WKTen benötigt.

Das war aber nicht gesucht. Danke für den Hinweis.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community