0 Daumen
180 Aufrufe

Mir ist nicht so ganz klar: Zeichnet man beim Schrägbild von Quader oder Würfel die Seite, die senkrecht auf der Zeichenebene steht und die die 2 cm lang ist, diese dann 1cm oder 1 Kästchen lang?

Avatar von

3 Antworten

0 Daumen

Bei Schrägbildern muss man verabreden ob man für die schräg dargestellten Teile die Originallänge halbiert, oder die Diagonale des Kästchens nimmt. Das sind statt 2 dann 1,4 cm (In der Schule weil es bequem ist meist die Diagonale).

Gruß lul

Avatar von 106 k 🚀

wie verstehe nicht

Es hängt davon ab, wie ihr das im Unterricht festgelegt habt.

0 Daumen

Hallo,

es geht da wohl ums dimetrische Zeichnen.

In deiner Fragestellung trägt man einem Zirkel trägt 2 cm ab, mit Kästchenzählen geht das nicht.


Vorher sollte man wissen, ob man die Ansicht aus einer Frontalen zeichnen sollte.

Beispiel bei einem Würfel wäre.

Grundseite a= 5cm

         Höhe b =5cm

         Tiefe c= 2,5 cm

     bei einem angenommenen Winkel von 45° zur Grundseite

Unter dem Stichwort Frontale Dimetrische Zeichnung findet man auch genügend Beispiele.

Avatar von 40 k
0 Daumen

Es muss nicht nur der Verkürzungsfaktor der Strecken senkrecht zur Zeichenebene festgelegt werden, sondern auch der Winkel gegenüber den Strecken in der Zeichenebene. Beides ist reine Verabredungssache. Gut ist ein Verkürzungsfaktor \( \frac{1}{\sqrt{2}} \)  und ein Winkel von 45°.

blob.png

Text erkannt:

\( 8 \)

Avatar von 123 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community