0 Daumen
1,2k Aufrufe
Wie gross ist das Volumen einer handelsüblichen Kaffeefiltertüte allgemein mathematisch berechnet?
von

2 Antworten

0 Daumen
Ist das eine allgemeine Frage? Also keine Schulaufgabe etc?

 

Da würde ich mir den Filter mal genauers anschauen (gerade aus der Küche geholt).

Mit nicht allzu viel Phantasie erkenne ich hier 3 Körper.

 

Zwei an der Seite angeflanschte Halbkegel (also 1 ganzer Kegel), sowie in der Mitte ein Prisma. Dreiseitig.

Mit gegebenen Größen lässt sich das Volumen relativ akzeptabel berechnen.

 

Hoffe, das entspricht in etwa Deinen Vorstellungen einer Antwort.

 

Grüße
von 139 k 🚀
Ist eine allg. Frage, keine Schulafgabe; wollte auf einer Filtertüte die Volumenmengen anzeichnen. (skalieren)

Trotzdem:

ich erkenne von oben gesehen einen Kreis, der kegelförmig nach unten in eine Gerade verläuft, also auch kein Kegelstumpf ist, der ja unten auch rund wäre;

kann mit einem Prisma wenig anfangen

Grüße

Vergib mir bitte meine zeichnerischen Fähigkeiten, aber mal meine Vorstellung:

 

Die schwarzen Seiten würde ich dabei je als Halbkegel ansehen. In der Mitte hätten wir ein dreiseitiges Prisma (d.h. Dreiecke bilden Grundfläche und Deckel).

0 Daumen
Mit handelsübliechen Filter ist wohl Größe 4 gemeint ,

Eine filtettüte hat eine Große Ähnlichkeit mit einem Kegelstumpf

V=(h*π) /3 *(R²+R*r+r²)

Der Umfag ist nachmessbar obere und unterer Rand ist jeweils 1/2 U und damikt kann man r und r bestimmen.

im übrigen kann man diese Frage auh gut googlen.

Ein Filter des Größe 4  fasst ungefähr 0,65 l .
von 38 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community