0 Daumen
846 Aufrufe
Die Parabel p1 mit der Gleichung y=-x²+3 hat mit der Parabel p2 der Form y=x²-4x +q genau einen Punkt gemeinsam. Bestimme die Funktionsgleichung der Parabel p2 und berechne die Koordinaten des gemeinsamen Punktes T. Hab noch ein paar fragen zum selben Thema aber vlt. Erklärt sich das dann durch diese Frage. :)
von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Genau ein gemeinsamer Punkt heisst, dass die Schnittpunktberechnung nur genau eine Lösung hat.

Schnittpunktberechnung: Funktionsgleichungen gleichsetzen.

-x²+3 = x²-4x +q

0 = 2x^2 - 4x + q-3

Das ist eine quadratische Gleichung zur Berechnung von x.

In die Mitternachtsformel müsste a=2, b= -4 und c = (q-3) eingesetzt werden.

Da nun nur eine Lösung gewünscht ist, muss in der Diskriminante unter der Wurzel

b^2 - 4ac = 0 sein.

Also: 16 - 4*2*(q-3) = 0        |:8

2 - (q-3) = 0

5 - q = 0

5 = q

Probe: Skizze mit f(x) = -x²+3  und g(x)= x²- 4x +5

Es gilt übrigens T(1|2). Wir mussten den Punkt aber nicht berechnen, um das q zu bestimmen.

von 162 k 🚀
Diskriminate? Was ist das?
Wie geschrieben b^2 - 4ac. Also der Term unter der Wurzel.

Bei der pq-Formel entsprechend: Term unter jener Wurzel: (p/2)^2 - q = 0. Nur musst du bei der pq-Formel erst noch die Gleichung normieren und darfst dann kein Durcheinander mit den beiden q's (eines in der Aufgabenstellung und ein anderes in der pq-Formel) machen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community