0 Daumen
463 Aufrufe
Die Aufgabe lautet wie folgt: Ein Busunternehmen weiß aus Erfahrung,dass 2,5% der Fahrgäste schwarz fahren.Statistisch gesehen befördert das Busunternehmen täglich 10000 Personen. Pro Schwarzfahrer entsteht dem Busunternehmen im Mittel ein Verlust von 2Euro. Wenn ein Schwarzfahrer von einem Kontrolleur erwischt wird, muss er 40 Euro Strafe bezahlen. Wie hoch ist der entstandene Schaden an einem Tag,wenn das Busunternehmen keine Kontrolleure losschickt?

Die Antwort aus unserem Lösungsheft: 250*2= 500 Euro Schaden

Aber dadurch, dass keine Kontrolleure losgeschickt wurden entfallen dann doch die Einnahmen von 40 Euro pro Schwarzfahrer.

Ich hätte die Aufgabe wie folgt gelöst: 250*40= 10000
10000-500= 9500.

Kann mir das jemand erklären?   Lg
von

1 Antwort

0 Daumen
Kontrolleure erhalten auch Gehalt einschließlich der Lohnnnebenkosten, das müsste man bei der Brrrechnng mit Kontolleuren berücksichtigen, und  ein Kontrolleur erwischt nicht alle Schwarzfahrer,

so dass der  Verlust sicht  ohne Kontrolle ergibt:

10 000 * 2,5%  * 2€ = 500€
von 38 k
soll das heißen,dass die 40 Euro schon berücksichtigt wurden unter dem Verlust von 2Euro pro Schwarzfahrer?
Nein. Die 40 Euro werden nicht berücksichtigt, da ganz klar davon auszugehen ist, das keine Kontrolleure eingesetzt werden.

Stell dir vor du hast ein Bonbonladen und ein Dieb klaut dir eine Tafel Schokolade. Dann hast du einen Verlust in Höhe der Tafel Schokolade. Nehmen wir mal an der Verlust beträgt dann 2 Euro.

Wenn ich Ladendiebe Anzeige und von denen 100 Euro verlange dann kann ich das ja auch nicht als entgangenen Gewinn anrechnen wenn ich Kontrolleure hätte, denn die hätten ihn auch erstmal erwischen müssen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community