0 Daumen
1,7k Aufrufe

Hallo ich habe mal eine Frage zum dem Grenzwert dieser Reihe:

Σ (2n +1) / 3=

∑2n/3n + ∑ 1/3n

Habe gedacht dies könnte ich mit der geometrischen Reihe anwenden Problem Summe begint bei 0 und somit. kann ich nicht behaupten  (1/3 ) n

Kann mir jemand bitte auf die Sprünge helfen.

Lieben Gruß .

von

1 Antwort

0 Daumen

Σ (2+1/ 3n  =           Klammerung ist zwingend! (Punkt- vor Strichrechnung)

∑2n/3+ ∑ 1/3n

Die Summe beginnt mit n=0?

Das ist doch kein Problem!

(1/3)^0 = 1, q = 1/3

(2/3)^0 = 1, q = 2/3

∑2n/3+ ∑ 1/3n

∑(2/3)+ ∑ 1/3n             | Für n=0 bis unendlich

= 1/ (1-2/3)  + 1/(1-1/3) usw.

von 162 k 🚀

Perfekt danke. Ich glaube, ich habe dann das Kriterium von der geometrischen Reihe nicht ganz verstanden, also für in meine  qn ( den beginn der Reihen ) einsetzen, wenn das q < 1 darf ich dann an wenden  also q = 1/ 1-q ?!

Deine Reihe ist

1, 1/3, 1/9, 1/27, 1/81

Man nummeriert

a_(1) = 1, a_(2) = 1/3, a(3)=  1/9, a_(4) = 1/27, a_(5) = 1/81

oder

a_(0) = 1, a_(1) = 1/3, a(2)=  1/9, a_(3) = 1/27, a_(4) = 1/81

oder

a_(100) = 1, a_(101) = 1/3, a(102)=  1/9, a_(103) = 1/27, a_(104) = 1/81      

Die Indexierung n=0,.... hat keinen Einfluss auf die Summe der Zahlen.

In der Summenformel

s = a_(1) * 1/(1-q)

ist a_(1) einfach der Startwert und q der Quotient.

q = 1/ 1-q macht keinen Sinn. Erstens: Links darf sicher nicht q stehen.

Zweitens gilt Punkt- vor Strichrechnung. Also

Dein q = 1/ 1-q 

q = 1 - q ----> 

2q = 1

q = 1/2. Du hast aber q=1/3 und q = 2/3.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community