+4 Daumen
971 Aufrufe

Sobald ihr einen Graphen in eure Frage oder Antwort einsetzen möchtet, braucht ihr nicht mehr Grafiken als Bild erstellen, hochladen etc. sondern könnt ab sofort einfach den Funktionsterm umklammert mit ~plot~ und ~plot~ als Text eingeben und der Graph erscheint.

Als Beispiel zwei Graphen mit einem Punkt und einer Senkrechten:

~plot~ 2*x;x^3;{1|2};x=1,5 ~plot~

~plot~ 2*x;x^3;{1|2};x=1,5 ~plot~

Die Bedienung im Überblick:

- mehrere Graphen in einem Bild werden mit Semikolon ; getrennt

- Punkte werden mit geschweiften Klammern gesetzt, senkrechter Strich zur Trennung der Koordinaten, Beispiel {1|2}

- horizontale Linien werden als Zahl angegeben, Beispiel: 3

- senkrechte Linien werden mit x=Constante angegeben, Beispiel: x=2

- der sichtbare Koordinatenbereich (Zoom) kann selbst festgelegt werden mit [[ xmin | xmax | ymin | ymax ]] oder alternativ mit nur einer Angabe, die für alle Achsen gilt [[Wert]]

- Pi und e werden eingegeben als: π, pi, e

- zwischen Klammern und Zahlen müssen Multiplikationszeichen gesetzt werden, Beispiel 2*(x+1,5)

- Quadratwurzeln sqrt(2) oder x^(1/2), höhere Wurzeln in Potenzschreibweise: x^(1/3), x^(1/4)

- Betragsfunktionen wie |2-x| werden mit abs(2-x) eingegeben

- verfügbare Funktionen: sin(x) cos(x) tan(x) sec(x) csc(x) cot(x) asin(x) acos(x) atan(x) asec(x) acsc(x) acot(x), sinh(x) cosh(x) tanh(x) sech(x) csch(x) coth(x) asinh(x) acosh(x) atanh(x) asech(x) acsch(x) acoth(x), ln(x) log(x) sqrt(x) abs(x) floor(x) ceil(x) u(x)

- Stückweise Funktionen sind möglich, zum Beispiel f(x) = {x, x<0; x2, x>0} wäre einzugeben als (x<0)*x+(x>0)*x^2

Plot-Navigation:

- Maus drücken und ziehen: bewegt Koordinatensystem mit Graphen

- Mausrad drehen: Zoomt hinein oder heraus


Viel Spaß beim Benutzen des "Grapheinbetters"!


PS: Und ja, das spart Zeit, hilft beim Veranschaulichen und sogar beim Überprüfen von Antworten ;-) 


Beispiel 2: Asymptote

~plot~ 1/x+1;1 ~plot~


Vorteile gegenüber Bilddateien:

1. Funktionen lassen sich schnell ändern, z. B. bei Fehleingabe.
2. Zeitaufwand entfällt für das Erstellen in einem externen Programm, exportieren als Bild, Hochladen etc.
3. Frageseite lädt wesentlich schnell, da keine Bilddateien vom Server geladen werden müssen.
4. Man kann dem Fragenden bspw. sagen, "ändere die letzte Zahl der Funktionsgleichung von 3 auf 4, dann siehst du wie sich der Graph verschiebt" oder dergleichen.

geschlossen: FAQ
von mathelounge
von 13 k

Hinweis: Ich habe den "Funktionsplotter"-Button rechts bei den Mathetools nun nicht mehr mit dem vorigen Plotter verlinkt, sondern mit dem neuen Plotter. Dort kann man die Funktionen eingeben, testen, herauskopieren und hier auf Mathelounge.de einfügen. 

Also, testet eure Eingaben auf richtige Umwandlung zu Graphen mit "plotlux".

Es wäre schön, wenn man wie beim TeX-Tool einfach copy-paste in den Editor machen könnte.

2*x;x^4-2x^3;{1|2};x=1 

Da wären die Umwandlungszeichen gleich dabei.

~plot~ 2*x;x^4-2x^3;{1|2};x=1 ~plot~

Der interessante Teil: Schnittpunkt Gerade mit Graph ist nur mit einem Screenshot auf einen Blick zu sehen. Ich glaube da wurden vorher die Schnittpunktkoordinaten gleich mit angezeigt. EDIT: Wohl eher doch nicht. Ich habe gerade den bisherigen Funktionsplotter bei den Tools gefunden und nochmals getestet.

Bild Mathematik

Das Feature, dass Punkte automatisch an Schnittpunkten gesetzt werden, gibt es (noch) nicht. Welchen "bisherigen Funktionsplotter" meinst du?

"Es wäre schön, wenn man wie beim TeX-Tool einfach copy-paste in den Editor machen könnte."
Das kannst du, dazu einfach im Plotter die Funktion aufstellen und anschließend Copy & Paste in den Editor hier im Forum.

Update:

Der sichtbare Koordinatenbereich kann jetzt selbst festgelegt werden. 

Syntax: [[ xmin | xmax | ymin | ymax ]]

Beispiel:

~plot~ 2*x;x^4-2x^3;{1|2};x=1;[[-2|3|-2|5]] ~plot~

Das ist ein praktisches Feature, denn jetzt kann man selbst "zoomen".

Beispiel für "Zoom" in den 1. Quadranten: 

~plot~ 2*x;-x+3;[[-0,25|2|-0,5|4]] ~plot~

Das direkte Einbinden eines Funktionsgraphen ist eine sehr hilfreiche Funktion!

Allerdings wäre es meiner Meinung schöner, die Eingabebox ein wenig dezenter zu gestalten. Im Moment verwirrt sie vielleicht Neulinge auf der Seite angesichts der doch "ungewöhnlichen" Syntax im Bezug auf gewohnte Funktionsgleichungen.

Zeichenbereich-Option finde ich sehr gut. 

"Es wäre schön, wenn man wie beim TeX-Tool einfach copy-paste in den Editor machen könnte."

Das kannst du, dazu einfach im Plotter die Funktion aufstellen und anschließend Copy & Paste in den Editor hier im Forum. 

Ich mach das nochmals: 

2*x;x^4-2x^3;{1|2};x=1

Jetzt musste ich vorhin von Hand  ~plot~  eingeben. Finde aber wichtig, dass ich mit und ohne ~plot~ eingeben kann, damit Leser interaktive Veränderungen wieder rückgängig machen können.

Ich gebe Lukulus recht: Eine zeilenweise Eingabe wie im alten Plotter ( ie. https://www.matheretter.de/tools/funktionsplotter/  ), in dem die Funktionen Namen haben, wäre für Neulinge übersichtlicher. Ich zumindest hatte den relativ schnell begriffen. Aber die Syntaxvorgaben waren so, dass leider ein Abschreiben (fehleranfällig) aller Funktionsgleichungen nötig war. Copy-Paste führte immer zu Syntaxverstössen. 

Kai: Syntaxänderungen solltest du aber keine mehr machen, sobald einige Graphen mit dem neuen Tool erstellt wurden, sonst musst du ja selbst alle vorhandenen Graphen, die nicht mehr richtig angezeigt werden, von Hand nachbessern.

Wir könnten die erstellten Graphen farblich als Text direkt unter das Eingabefeld positionieren.

Also als Schema:

Eingabefeld mit f1;f2;f3;Punkt

f(x) = f1   f2(x) = f2   f3(x) = f3    Punkt(x|y)

Zeichnung

Sozusagen als bessere Übersicht. 


Update: Soeben eingebaut, siehe oben :-)

Bei dem Vorschautool unter https://www.matheretter.de/rechner/plotlux/ findet ihr jetzt rechts unterhalb des Graphen den Einbettcode zum Kopieren und Einfügen auf GMF:

Bild Mathematik 

Das sollte es noch einfacher machen :)

Kai: Sortierte Farben für die Funktionen helfen wirklich. Danke!

Allerdings wird der Einbettcode bisher weder bei Safari noch bei Firefox sichtbar angezeigt. 

Vermutlich hat der Osterhase den Code noch versteckt.

Hast du eine Eingabe oben im Editor vollzogen? Erst dann wird der Einbettcode erzeugt. Habe es jedoch gerade abgeändert, sodass schon beim ersten Laden ein Beispielcode dasteht.

Der Osterhase hat gerade bei uns ein bisschen Schokolade versteckt. Die Kinder freuen sich mit großen Augen... Frohe Ostern!

Jetzt sehe ich den Code auch. 

Update:

Ein User hatte in seiner Antwort "f(x)=3x+2" notiert, da es ein "f(x)=" gab, hat der Plotter es nicht akzeptiert. Ich habe nunmehr in das Programm eingebaut, dass alle "*(x)=" entfernt werden, damit versteht der Plotter die Eingabe doch noch.

Gute Idee. Sollte eigentlich ungefährlich sein.

Wird ja hoffentlich niemand auf die Idee kommen, einen Plotter die Gleichung sin(x) = cos(x) lösen zu lassen.

Eingabefeld: 2*x;g(x)=x^4-2x^3;{1|2};sin(x)=cos(x)

~plot~2*x;g(x)=x^4-2x^3;{1|2};sin(x)=cos(x)~plot~

Vergleich mit https://www.wolframalpha.com/input/?i=sin%28x%29+%3D+cos%28x%29+ 

@Lu: Ja, wie programmiert, entfernt der Plotter das "*(x)", also oben ist es sin(x) und lässt cos(x) am Leben.

Die sin(x) und cos(x) Graphen sind separat mit Semikolon einzugeben:

~plot~ sin(x);cos(x);{pi/4|sin(pi/4)} ~plot~

Damit es in etwa so aussieht wie bei Wolframalpha, habe ich noch einen Schnittpunkt manuell gesetzt ;-)

Update 15.04.2015:

Ich habe den Zoom vereinfacht. Man kann, muss aber nicht mehr alle 4 min-max-Werte eintragen. Es reicht jetzt, einen Wert festzulegen, der für alle "Richtungen" gilt, Beispielnotation: [[40]]

Graphen-Beispiel mit festgelegtem Achsen-"Zoom":

~plot~ abs( sin(x) );[[2]] ~plot~

Danke. Das ist einfacher. 

Zerstört halt die Möglichkeit Steigungen und Winkel gleich zu erkennen. 

Kann man etwas machen, dass die festgelegte / erste Einstellung nicht schon bei der ersten Berührung des Graphen verändert wird, sondern vielleicht erst nachdem man den Graphen einmal angeklickt hat? mir schrumpfen die Graphen praktisch unter der Maus weg. 

Wenn ich dich richtig verstehe, benutzt du dein Mausrad zum Scrollen auf der Seite. Dabei kommt das Mausrad über das Graphenfeld und dieses denkt, du möchtest einen Zoom vollziehen. Daher "schrumpfen" dir die Graphen weg. Du zoomst also heraus :)

Da der Zoom erhalten bleiben soll, ist die einfache Lösung: Beim Scrollen den Mauszeiger etwas nach rechts bewegen, sodass er nicht über das Graphenfeld fahren kann ;-)

Ja. Genau. Ich muss einfach mega aufpassen. :)

plot~ 2x^2 ~ plot~

Ich möchte mal schauen ob das geht

Hallo Plya, du darfst das wohl weder fett noch farbig schreiben.

~plot~2x2~plot~

Kopiere einfach den Einbettcode unter dem Graphen hier: https://www.matheretter.de/rechner/plotlux/

~plot~2x^2~plot~ 

EDIT: Sehe gerade, dass es bei mir sogar fett und farbig sein darf. 

~plot~2x2~plot~


Geht das jetzt??

Danke es geht jetzt :D

~plot~2^x~plot~

Bild Mathematik

Plya: Kopiere, was ich hier blau markiert habe. 

Du musst übrigens zwischendrinn die Frage neu laden (Auf Überschrift klicken), da vermutlich die Diskussion dieser Frage inzwischen zu lang ist. 

~plot~2x^2~plot~

Joo es geht

~plot~2^x~plot~

Davor hat es geklappt mhh...habe dne Graphen sogar gesehen

@Plya: Du hattest in der Funktionsgleichung das x hochgestellt, damit ist wieder eine Formatierung enthalten und es geht nicht.

Einfach kopieren, so wie Lu sagt, und danach nichts mehr bei der Eingabe verändern.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community