0 Daumen
638 Aufrufe

a.) lgx+1

R:

 lg10x+1=

lg10x*1=

lg10x

Soll dort unbedingt 10 stehen?


b.) lgx-2

lg10x-2=

lg10x/lg2

Wie komme ich da jetzt weiter?


c.) lgx+1-lgy

lg10x+1-lg10y

lg10x/lg10y

Laut Lösung verschwindet die 10 vor dem y im Nenner, warum?  --> Weil die Regel es vorgibt?


d.) 2*lgx-3*lgy-lgz-1

(lg2+lgx)/(3y-1)

gibt es jetzt eine bestimmte Reihenfolge die ich einhalten sollte?


mfg spikemike

von

3 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

a.) lgx+1= lg(x) + lg(10) = lg(10*x)

R:

 lg10x+1=

lg10x*1=

lg10x

Soll dort unbedingt 10 stehen?

lg ist die Abkürzung für log zur Basis 10


b.) lgx-2= lgx- lg(100) = lg( x/100)

lg10x-2=

lg10x/lg2

Wie komme ich da jetzt weiter?


c.) lgx+1-lgy= lg(x)+lg(19)-lg(y) = lg( 10x/y)

lg10x+1-lg10y

lg10x/lg10y

Laut Lösung verschwindet die 10 vor dem y im Nenner, warum?  --> Weil die Regel es vorgibt?


d.) 2*lgx-3*lgy-lgz-1= lg(x^2) - lg(y^3) - lg(z) - lg(10)

= = lg(x^2) - lg(y^3) - ( lg(z) + lg(10)) =  lg ( x^2 * y^3 / (10z) )

(lg2+lgx)/(3y-1)

gibt es jetzt eine bestimmte Reihenfolge die ich einhalten sollte?

von 229 k 🚀

d.) 

   2*lgx-3*lgy-lgz-1

= lg(x2) - lg(y3) - lg(z) - lg(10)

=  lg(x2) - lg(y3) - (( lg(z) + lg(10))

=  lg(x2) - lg(y3) - lg10z   weil die - lg10z jetzt in den Zähler kommer wirds + und mit der Logarithmus Regel dann noch *. Somit wird aus -lg(y³) -lg10z.....10zy³

= lg (x²/10zy³)


mfg spikemike

0 Daumen

Steht in der Fragestellung exakt die Überschrift? Warum setzt du gar keine Klammern? 

Wenn ja ist verlangt, dass zum Schluss ein einziger Logarithmus mit einem Term als Argument steht. 

Bsp. 

lgx+1 = lg(x) + lg(10) = lg(x*10) = lg(10x) 

Soll dort unbedingt 10 stehen?

2 Gründe:  1. lg ist der 10-Logarithmus. 2. "+1" hast du verloren, wenn du zum Schluss nur noch lg(x) hast. 
von 162 k 🚀

Klammern stehen in der Angabe auch keine.

Die 10 habe ich hingeschrieben weil Sie bei der Lösung vom Buch dabei stehen.

Ich weiß aber nicht so wircklich was ich mit den 10 beim log, im Ergebnis anfangen soll.

Und ja die Überschrift ist exakt wie die von mir angeführte.

mfg spikemike

"Klammern stehen in der Angabe auch keine."

Die sind aber nötig, damit man nicht immer zurückfragen muss. Halte dich bitte an die Klammerungen in den Korrekturen. Dann werden deine Rechnungen in Zukunft eher als richtig beurteilt. 

0 Daumen
lg sei log(10) also Logarithmus mit Basis 10

1 = lg10

2 = lg100


von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community