0 Daumen
267 Aufrufe

Bsp.)

1/3*lg(x-y)+1/3*lg(x+y)-1/3*lgx-1

=lg (x-y)^1/3+lg(x+y)^1/3-1/3*lgx-1

=lg(2x-y+y)^1/3)) -(1/3*(lgx-1)

=lg(2x-y*y)^1/3)) - (-lgx^1/3)

=lg(x²+y²)^1/3)) -(1/3*(lgx-1))

=

$$=\sqrt [ 3 ]{ \frac { x²+y² }{ 1/3-lgx } } $$


mfg spikemike.

von


Warum schreibst du das als Antwort zur Frage von spikemike? Als Kommentar zu deiner Frage ist so was sinnvoller.

UND:

Warum brauchst du denn so schnell die Antwort zu deinen Aufgaben?

Was hast du denn schon probiert?

Spikemike hat immerhin schon eine halbwegs korrekte Rechnung hingeschrieben.

1 Antwort

0 Daumen

Dein Ergebnis ist nicht durch einen Logarithmus ausgedrückt und keine Antwort auf die Frage in der Überschrift.

1/3*lg(x-y)+1/3*lg(x+y)-1/3*lgx-1

=lg (x-y)^1/3+lg(x+y)^1/3-1/3*lgx- lg(10) 

=lg(2x-y+y)^1/3)) - (lg(x^{1/3} ) - lg(1000)^{1/3} )

=lg(2x)^1/3)) - (lg(1000x)^{1/3})

=lg( (2x/(1000x))^{1/3

=lg( (1/500)^{1/3} )


Resultat ohne Gewähr. Kontrolliere meine Rechnung selbst nochmals. Fragestellung müsste ich genauer sehen.

Du musst zum Schluss zwingend noch einen lg vor der Wurzel (und sonst nirgends) haben.

von 162 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community