0 Daumen
612 Aufrufe

Bild Mathematik 

(Frage für aufgabe 2) Mir ist nicht ganz so klar was ich hier machen soll. Soll ich zbsp. bei 2.b. das Wurzel kriterium und bei 2.d.  das Leibniz Kriterium benutzen???

Also ware das unter 2.b. mit dem Wurzel kriterium: n√n / n√4n , also ist die Lösung 1/4?? also konvergiert die reihe??

(Frage für aufgabe 3) Soll ich jetzt das Quotienden kriterium bei (a) benutzen und dan lim(n→∞)=1n/n3???
und bei (b) das leibniz kriterium (also den alternierenden teil ignorieren und dan werte in n2/n! einsetzen und sehen ob es stetig gegen null geht?? oder muss ich hier andere kriterien einsetzen??

von

1 Antwort

0 Daumen

Hi Phoenix,

ja das sind unter anderem die Kriterien die zum Einsatz kommen bei der Konvergenzuntersuchung von Reihen. Bei Aufgabe 2 außerdem solltest du beachten:

a) Stichwort Nullfolge

b) Mit dem Wurzelkriterium fährst du gut

c) Stichwort Nullfolge

d) (Absolute Konvergenz) Leibniz-Kriterium

Bei Aufgabe 3 musst du hiermit arbeiten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Konvergenzradius

Quasi mit den "Kehrwerten" des Wurzel- oder Quotientenkriterirums kannst du den Konvergenzradius untersuchen. Die Randwerte musst du aber gesondert betrachten.

Gruß

von 24 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community