0 Daumen
4,6k Aufrufe

Aufgabe Transportplanung
Ermittlen Sie anhand der Vogel’schen Approximationsmethode die optimale Belieferung der Märkte durch die Fertigungsstätten und die optimalen Transportkosten des folgenden Beispiels:
Ein Stahlhersteller hat weltweit drei Fertigungsstätten mit folgenden Fertigungs-kapazitäten: Brasilien 10 Tonnen, USA 25 Tonnen, Deutschland 20 Tonnen. Die Gesamt-produktion soll in folgenden Ländern mit folgender Nachfragemenge verkauft werden:
Südamerika 15 Tonnen, Kanada 5 Tonnen, Europa 10 Tonnen und Asien 25 Tonnen. Die Transportkosten pro Tonne entnehmen Sie nachfolgender Tabelle:

LänderSüdamerikaKanadaEuropaAsien
Brasilien€ 80€ 150€ 200€ 160
USA€ 90€ 130€ 120€ 140
Deutschland€ 190€ 180 €€ 100€ 110

Bitte um Hilfeeeee!!!!!!!!!!!!!! Bin verzweifelt :-(

VIELEN HERZLICHEN DANK IM VORAUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort
Hallo

Die Vogelsche Approximationsmethode (VAM) funktioniert folgendermassen:

Inhalt der Rechentabelle sind die aufgefuehrten Stück-Transportkosten.

Nun errechnest Du für jede Zeile die Differenz zwischen den niedrigsten und zweitniedrigsten stueckkosten, also z.B für die Zeile Brasilien: 80 (Suedamerika) - 150 (Kanada) = -70, für die Zeile USA 90 -120 = -30, für die Zeile Deutschland 100 -110 = -10.

Das gleiche wird für die Spalten gemacht, also für Suedamerika 80 -90 = -10, für Kanada 130 -150 = -20, für Europa 100 -120 = -20 und für Asien 110 -140 = -30.

Der kleinste Differenz-Betrag gibt den Ausschlag für die zu waehlende erste Zuordnung: also für Brasilien/Kanada

(80 -150 = -70). Dieses Feld wird maximal zugeordnet: min(Brasilen-Zeile-Tonnen(10 Tonnen) und und Suedamerika-Spalte-Tonnen = 15 Tonnen): min(10, 15) = 10, also Brasilien-Tonnen.

Nun wird die Brasilien-Zeile gestrichen und die Menge der Suedamerika-Tonnen um 10 Tonnen reduziert.

Mit der Rest-Tabelle werden wiederum die Differenz-Betraege der Stueckkosten für die Rest-Zeilen und Rest-Spalten berechnet und das Tabellenfeld der niedrigsten Differenz maximal mengenmaessig zugeordnet.

Das Verfahren wird solange fortgesetzt, bis die alle reduzierten Spalten- und Zeilen-Tonnen 0 ergeben.

Kommst Du schon weiter ?
von
DANKKEEEE!!!!! Nun ist mir alles klar :-)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community