0 Daumen
91 Aufrufe

Hallo,

wir sollen eine Allgemeine Lösung des homogenen Gleichungsystems berechnen.

Das ist das Gleichungsysthem was uns gegeben wurde

$$\begin{matrix} -2 & 2 & -2 \\ -5 & 3 & -5 \\ 1 & -2 & 1 \end{matrix}\begin{matrix} 0 \\ 6 \\ 3 \end{matrix}$$

 Ich habe dann die Zeilen berechnet:

$$II=(II*2)-(I*5)\\ III=(III*2)+I$$

Und hatte dieses raus

$$\begin{matrix} -2 & 2 & -2 \\ 0 & -4 & 0 \\ 0 & -2 & 0 \end{matrix}\begin{matrix} 0 \\ 12 \\ 6 \end{matrix}$$

 Dann habe ich:

$$III=(III*2)-II$$

gerechnet

 

Und habe das als  Zwischenergebnis raus.

 $$\begin{matrix} -2 & 2 & -2 \\ 0 & -4 & 0 \\ 0 & 0 & 0 \end{matrix}\begin{matrix} 0 \\ 12 \\ 0 \end{matrix}$$ 

Und das ist die Lösung:

$$\xrightarrow { x } \quad =\begin{pmatrix} -3 \\ -3 \\ 0 \end{pmatrix}+t\begin{pmatrix} -1 \\ 0 \\ 1 \end{pmatrix}$$
  
  

Wie komme ich jetzt auf diese Lösung?

 

Kann mir jemand helfen ?

von

1 Antwort

0 Daumen

Hi,

Du hast eine Nullzeile, was bedeutet, dass Du einen der Parameter frei wählen musst. Hier wurde z = t gewählt. Nun kannst Du dank der zweiten Zeile y = -3 bestimmen und aus der ersten Gleichung ergibt sich dann vollends x = -3 - t, genau was Du unten in der Lösung hast.


Grüeß

von 135 k

Für x , y und z hab ich folgende Werte raus.

$$ x = -3-z ; y = -3 ; z = 3-x $$

Um das jetzt mit der Lösung zu vereinbaren

Versuche ich folgendes zu machen.

$$\begin{pmatrix} -3 \\ -3 \\ 3 \end{pmatrix}+\quad t\quad \begin{pmatrix} -1 \\ 0 \\ -1 \end{pmatrix}$$

Irgendwie klappt es nicht.

Sind die Werte x, y, z überhaupt richtig ?

Gruß Joachim

Abend Joachim,

Du kannst nicht eine Variable in Abhängigkeit der anderen angeben. Du musst eine Variable (bspw. z) als Parameter angeben. Hier wurde z = t gewählt.


Die letzte Zeile bei Dir besagt, dass es unendlich viele Lösungen gibt. Aus der zweiten Zeile erkennst Du schon, dass y = -3 sein muss. Nun wählt man z = t um x bestimmen zu können (man hätte auch x = t bestimmen können). Dann steht in der ersten Zeile:

-2x + 2y -2z = 0

-2x + 2*(-3) - 2t = 0

2x = -6-2t

x = -3-t


Das entpsricht genau der ersten Zeile in der erstgenannten Lösung.


Alles klar? :)

ja soweit hab ich es verstanden :

Ist das bei der letzten Zeile in der erstgenannten Lösung genau so ?

Was meinst Du mit genauso? Da wurde z = t gewählt :).

Ahh ich glaube ich habe es verstanden.

jedenfalls konnte ich das bei anderen Aufgaben jetzt nachvollziehen.

danke danke !!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...