Lösungsmenge errechnen von quadratischen Gleichungen

0 Daumen
308 Aufrufe
Guten Tag,

ich verstehe folgende Aufgabe nicht ich denke mal Lehrerin hat eine Klammer vergessen auf dem aufgaben blatt. Man soll die Lösungsmenge dieser quadratischen Gleichung errechnen also erst mal klammer auflösen. Wenn die Aufgabe eine klammer hat kann ich sie lösen aber wenn sie zwei klammer enthält weis ich nicht wie es geht.

9-(2x+3(x-4)=25-x

und

5x-(x-3)(2x-5)=17

Mit freundlichen Grüßen
Danke im vorraus
Gefragt 24 Mär 2012 von DerMathematiker
ich habe es verstanden hab ganze zeit alles versucht

1 Antwort

0 Daumen
also die klammern löst man in der regel von innen nach außen.

dann ergibt sich bei der ersten aufgabe 9-(2x+3x-12x)=25-x

jetzt steht vor der klammer ein minus, das heisst, wenn man diese klammer auflöst, muss jedes vorzeichen in der klammer geändert werden. +2x wird du -2x, +3x zu -3x und -12x zu +12x. das lässt sich auch logisch erklären. z.b. 5-12=-7 ist ja dasselbe wie 5-(10+2) = -7. wenn man jetzt die klammer auflösen würde ohne das vorzeichen zu ändern, hätten wir nicht mehr 5-12, sondern 5-10+2=-3. deswegen muss man die vorzeichen ändern und erhält dasselbe ergebnis wie vorher, nämlich 5-10-2=-7.

in der zweiten klammer geht man ähnlich vor. zuerst die klammern miteinander multiplizieren (distributivgesetz!) und dann die klammer auflösen und die vorzeichen ändern.
Beantwortet 24 Mär 2012 von Thilo87 Experte IV

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und ohne Registrierung

x
Made by Matheretter
...