+6 Daumen
9,8k Aufrufe

Mich hat heute folgende Nachricht erreicht: "Das Klima im Forum ist derzeit unter aller Sau. Sophie mit Mister, Mister mit vielen, Georg mit hj, nun die beiden neuen GĂ€ste "az und jc", die Holz ins Feuer werfen."

Dies möchte ich zum Anlass nehmen, um den Betroffenen und der Situation zu helfen.

GrundsÀtzlich:

1. Mathelounge ist ein Forum, es ist virtuell und jeder genießt weitestgehend AnonymitĂ€t im Gegensatz zum "echten" Leben. Dies eröffnet natĂŒrlicher Weise die Möglichkeit, Dinge zu schreiben, die man einer Person gegenĂŒber im echten Leben niemals sagen wĂŒrde. Das Internet ist sozusagen eine Wand, die jeden schĂŒtzt. SelbstverstĂ€ndlich aber nur bedingt, denn wenn es zu tatsĂ€chlichen Beleidigungen kommt, kann der Beleidigende per IP-Adresse ausfindig gemacht werden usw.

2. Diese AnonymitĂ€t fĂŒhrt also dazu, dass ein höflicher Umgang miteinander, den viele - so auch ich - grundsĂ€tzlich im Leben voraussetzen, unter UmstĂ€nden nicht eingehalten wird.

3. Hinzu kommt noch der Fakt, dass es in der Natur des Textes liegt, von verschiedenen Menschen verschieden wahrgenommen zu werden. "Ich denke, du hast ein Problem." kann facettenreich verstanden werden: Lustig, ernst, wissenschaftlich, "beleidigend" etc. Eine Beleidigung ist dies im Übrigen jedoch nicht.

Meine Appelle:

A: Nehmt die Dinge sachlich. Versucht, Aussagen wie oben nicht zu werten. Erst recht nicht persönlich zu nehmen. Filtert den Inhalt und lasst alles weg, was nicht von Bedeutung bezĂŒglich der Mathematik ist.

B: Wenn euch jemand beleidigt - darunter die ĂŒblichen angreifenden Begriffe wie Idio..., Arsc..., Hur... etc. Dann klickt auf "Spam melden". Nach zwei Spammeldungen ist der Beitrag weg. Fertig.

C: *FĂŒhlt* ihr euch beleidigt, auch wenn es sachlich keine Beleidigung ist (siehe Beispiel oben), dann reagiert nicht. Kein Klick auf Spam, keinen Kommentar schreiben, macht nichts. Lasst den Beitrag so stehen und vergesst ihn. Wenn geschrieben wird:  "Ich denke, du hast ein Problem.", dann braucht ihr dort nicht weiter darauf eingehen, denn es macht keinen Sinn. Wenn hingegen steht: "Ich denke, ein Fehler liegt in der Definition von ..., was an dieser Stelle problematisch ist.", dann könnt ihr gerne antworten.

D: Nehmt nicht alles so wichtig. Es gibt so viele Dinge in der Welt, die echtes Leid verursachen: Kriege, Armut, Hunger, Menschenhandel etc. Ich bin öfter in Osteuropa und weiß, was das bedeutet. Wenn euch also eine Aussage in einem Kommentar emotional negativ berĂŒhrt, dann vergesst sie einfach. Es gibt wichtigeres, als sich ĂŒber einen ggf. unpassenden Kommentar aufzuregen. Nutzt besser eure Energie, um die Welt zu verbessern, Sport zu treiben, jeden Tag eine gute Tat zu tun.

Ich hoffe, meine Gedanken helfen der Situation und bessern die Stimmung zwischen den betroffenen Mitgliedern.

von 1,1 k

Das war ein hoffentlich hilfreicher Anstoß. Danke !

@Kai: Vielleicht hilft es, die Grenze fĂŒr das Verschwinden eines Beitrags durch Spam-Meldungen auf 3 oder 4 zu erhöhen, denn die aktuelle Grenze von 2 ermutigt die User regelrecht dazu, sich zur Zensur von auch unverfĂ€nglichen Kommentaren eingeladen zu sehen.

Hier schaltet es unter UmstĂ€nden die BesserwisserattitĂŒde eines Nutzers ein. Auch das Spam-Melden geschieht ja anonym.

Das Verschwinden von Kommentaren schadet dem Klima jedenfalls in sehr unkontrollierter Weise.

Der Grund ist, dass es Auseinandersetzungen auch auf die nÀchste Ebene bringen kann, wo es doch eigentlich dem Vermeiden von Auseinandersetzungen dient.

Ich stelle auch fest, dass gelegentlich User mit geringerer mathematischer Vorbildung zu ausschweifenden Rechtfertigungen in Textform neigen, woran ich persönlich Anstoß finde, da die Kunst in der Mathematik eigentlich in der KĂŒrze liegt.

Warum jetzt ein User mehr oder weniger weiß, ist eigentlich fĂŒr unsere fachlichen Diskussionen total uninteressant.

Im Übrigen verstehe ich auch nicht, wie das Klima im Forum durch die explizite Nennung von vermeintlich streitenden Usern verbessert werden soll.

Es gibt User, die demontieren sich hier komplett selbst, und mein Name wird da oben gleich zweimal genannt, unglaublich! :)

Manche User sind eben ein bisschen kritischer als andere. Letzten Endes wollen sie (wahrscheinlich) nur fachlich ausgereifte Lösungen anregen.

2 Antworten

+2 Daumen

Hi,

eines wĂŒrde doch auf jeden Fall helfen. Anonyme Nutzer werden gesperrt fĂŒr das kommentieren. Dann können sie nur noch Antworten einstellen und das ist ja auch im Sinne des Erfinders, denke ich. Ebenso sollten solche Nutzter keine Spam Markierungen setzten dĂŒrfen.

Angemeldete regulĂ€re User können natĂŒrlich weiter alles.

Ich denke dann ist ein Teil der Probleme erledigt.

von 23 k
+2 Daumen

Gute Gedanken zum aktuellen Thema.

Wie ist diese Hilfestellung wiederzufinden, damit man sie bei Bedarf verlinken könnte? Sie ist ja vorerst nur eine Frage, die allerdings bereits sehr viele Aufrufe gesammelt hat. Stimmt der ZÀhler?

Bei deiner Rubrik "nicht beleidigende Kommentare" teile ich deine Meinung nicht unbedingt. Irgendwo hattest du mal formuliert, dass möglichst nachvollziehbare Antworten eingestellt werden sollten. Damit lernt man sachliche, klare Antworten zu verfassen. Dieses Prinzip sollte mit RĂŒcksicht auf den Fragesteller (und allfĂ€llige spĂ€tere Leser) bei Kommentaren auch gelten. FĂŒr private Diskussionen, die nichts mit der Frage zu tun haben, hast du ja den Chat geschaffen.

Frage: Wo findet man deine Texte (zu Fragen, Kommentaren, Antworten...)  schnell wieder?

von 146 k

Ich möchte keinen Senf dazugeben: Wir haben Weihnachten, denkt an Eure Lieben, an die Armen mit Kindern usw. Kai hat alles Wichtige schon gesagt.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

+1 Punkt
3 Antworten
+3 Daumen
0 Antworten
0 Daumen
0 Antworten
+1 Punkt
0 Antworten

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...