+1 Daumen
163 Aufrufe

 

Mein Anliegen ist folgendes: Ich werde in dem kommenden Monaten eine Facharbeit in Mathematik schreiben, ich bin auch der einzige aus unserem Leistungskurs der dort schreibt. Mein Problem ist folgendes: Ich bin noch Null festgellegt auf ein Thema, weiß auch nicht wie ich eine Frage finden soll und brauche momentan einfach Hilfe. Also nagut, noch habe ich zwar Zeit, ich habe jedoch schon ĂŒber 3000 Seiten Höhere Mathematik etc. Zuhause liegen ( BĂŒcherei hihi ^^) Die Sache ist halt folgende, mich interessiert vieles, an sich Kryptographie nicht aber natĂŒrlich habe ich nicht studiert und kenne die Themen nur vom ĂŒberfliegen die letzten Tage... 

Also, haben Sie irgendwelche Tipps, Tricks oder sogar VorschlÀge?

Ich weiß natĂŒrlich nicht, ob es etwas aktuelles gibt worĂŒber ich schreiben könnte, da man im Internet kaum was findet zu aktueller Mathematik...

Themen wÀren z. B. 

-Navier Stokes Gleichung, Stokes Verschiebung, Schrödinger Gleichung, Black Scholes Gleichung, Chaostheorie, Eulers Polysedersatz und Topologie...

, ich bitte um VerstÀndnis es ist mein erstes mal etwas annÀhernd wissenschaftliches zu schreiben und stehe einfach im kalten Wasser :/

von

2 Antworten

+2 Daumen

Ich finde, du solltest dich nicht allzu weit von der Schulmathematik entfernen.

π. Wird in der Schule eingefĂŒhrt als VerhĂ€ltnis von Umfang zum Durchmesser eines Kreises und es wird kurz auf die IrrationalitĂ€t eingegangen. Dabei hat man nach der Sekundarstufe 1 alle Mittel an der Hand, π beliebig genau zu approximieren. Wie geht das?

AbzĂ€hlbarkeit und ÜberabzĂ€hlbarkeit. Man kann zĂ€hlen, wieviele ganze Zahlen es gibt: 0 ist die erste ganze Zahl, 1 ist die zweite ganze Zahl, -1 ist die dritte ganze Zahl, 2 ist die vierte ganze Zahl ... . So bekommt jede ganze Zahl eine andere natĂŒrliche Zahl zugeordnet. Es gibt also genau so viele ganze Zahlen, wie natĂŒrliche Zahlen. Kann man auf diese Weise jede unendliche Menge zĂ€hlen?

Markow-Ketten. Matrizenrechnung wird manchmal anhand von Austauschprozessen behandelt. Die Austauschprozesse sind dabei recht gutmĂŒtig (Fachbegriff dafĂŒr ist regulĂ€r). Warum? Wegen Zerlegungssatz und um die SchĂŒler nicht zu ĂŒberfordern. Was ist mit den nicht-regulĂ€ren Austauschprozessen? Welche Fragen sind da interessant und wie werden sie beantwortet?

Komplexe Zahlen. Wieso darf  ich aus -1 keine Wurzel ziehen ... ich will aber.

Cardanische Formeln. Wie löst man quartische Gleichungen ohne zu raten?

eiπ + 1=0. Die fĂŒnf wichtigsten Zahlen der Mathematik in einer Gleichung vereint. Wie kommt's?

Spieletheorie. Du und dein Freund habt je einen linken Schuh, ein zweiter Freund hat einen rechten Schuh. Ihr möchtet einen Koalition bilden um ein paar Schuhe zu verkaufen. Wie soll der Gewinn aufgeteilt werden?

Grenzwerte. In NRW wird ein sogannter propÀdeutischer Grenzwertbegriff gelehrt. Was verstehen Profis unter einem Grenzwert? Und wie hat man Analysis betrieben bevor Grenzwerte erfunden wurden?

Graphentheorie. Drei HĂ€user sollen je eigene Gas-, Wasser- und Stromleitungen bekommen. Warum mĂŒssen sich dabei die Leitungen ĂŒberkreuzen?

Spaß mit Ableitungen. Wie lang ist der Graph der Funktion f(x) = x2 zwischen den Punkten P(-1|1) und Q(1|1)? Die  Exponentialfunktion ist anfangs wenig gekrĂŒmmt, fast gerade. Irgendwo in der nĂ€he von Null ist sie stĂ€rker gekrĂŒmmt. Und dann nimmt die KrĂŒmmung wieder ab. Was ist mit KrĂŒmmung gemeint, wie berechnet man sie und wo ist sie maximal?

von 42 k  â€“  ❀ Bedanken per Paypal

Hallo, 

Vielen Dank erstmal fĂŒr die sehr ausfĂŒhrliche Antwort! Ich werde mir die Sachen ( ausser Pi, da so ziemlich 754577744 Facharbeiten etc. vorhanden sind) anschauen. 

+1 Daumen

Schade, dass du Kryptografie nicht magst. Da hĂ€tte ich ein recht aktuelles Thema. Von den anderen Themen wĂŒrde ich am ehesten "Chaostheorie" oder "Eulers Polyedersatz" nehmen. Chaostheorie wird allerdings erst dann besonders spannend, wenn man ein Computerprogramm dazu hat, welche die Sache anschaulich macht.

von 61 k

Hallo Roland, also naja gut mein Schluss war etwas frĂŒh getroffen als ich sagte ich möge Kryptografie nicht, es wirkte einfach im ersten Moment nicht so ansprechend wie z. B. Topografie aber was hĂ€tten sie denn fĂŒr Kryptographie vorgeschlagen? Und ĂŒbrigens nochmals vielen Dank

Mein Vorschlag zum Thema "Kryptographie" wĂ€re der RSA-Code. Hier mĂŒssten zunĂ€chst einmal einige mathematische Grundlagen bereit gestellt werden (das ist schon mal recht umfangreich); dann mĂŒsste codiert und decodiert werden - am besten mit Beispielen aber auch prinzipiell; dann mĂŒssten Fragen der Sicherheit und Angriffsmöglichkeiten behandelt werden.

FĂŒr weitere Fragen stehe ich gern zur VerfĂŒgung.

Ah ok, unglĂŒcklicher Zufall aber genau das wurde schon genommen letztes Jahr und deswegen nicht erlaubt aber danke

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...