0 Daumen
366 Aufrufe

Sei V ein R-Vektorraum und sei B := (v1, v2) eine Basis von V .

(a) Seien v '1 , v' 2 ∈ V gegeben durch B [v'1 ] = (1 1) und B [v' 2 ] = (1 −1) . Zeigen Sie, dass B ' := (v '1 , v'2 ) auch eine Basis von V ist.

(b) Sei v ∈ V gegeben durch B' [v] = (3 5) . Drücken Sie  v in der Basis B aus, d. h. bestimmen Sie B [v].

(c) Sei w ∈ V gegeben durch B [w] = (3 1 ) . Drücken Sie w in der Basis B' aus, d. h. bestimmen Sie B'[w].

(d) Sei f : V → V die lineare Abbildung, die gegeben ist durch B [f]B = (3 4

                                                                                                               0 0 ) . Bestimmen Sie B' [f]B' .

von

1 Antwort

0 Daumen

Seien v '1 , v' 2 ∈ V gegeben durch B [v'1 ] = (1 1) und B [v' 2 ] = (1 −1) .
Zeigen Sie, dass B ' := (v '1 , v'2 ) auch eine Basis von V ist.

Soll das heißen  v1 ' =  1*v1  +  1*v2    und   v2 ' = 1 * v1  -1 * v2  ???

B := (v1, v2) eine Basis von V  heißt   dim(V) = 2 , also je 2

lin. unabhängige bilden eine Basis.

Dann ist es einfach ; denn v1 ' und v2 ' sind lin. unabh. weil

x * v1 ' + y * v2 ' = 0-Vektor  heißt

x*(1*v1  +  1*v2)   + y * (1 * v1  -1 * v2  ) =  0-Vektor

< == >  ( x + y) * v1  +  ( x - y) * v2 =   0-Vektor


und weil v1 , v2 lin. unabh. sind, muss dann

x+y = 0          und  x - y = 0   gelten

also x =0 und y = 0  .

Damit  sind v1 ' und v2 ' sind lin. unabh.  und weil es

2 Stück sind, bilden sie eine Basis von V.
von 180 k 🚀

Kann einer bitte noch bei b-d helfen :)

B' [v] = (3 5)    Ich komme mit euren Bezeichnungen nicht gut klar.

Soll wohl heißen:  3 und 5 sind die Koordinaten von v bzgl der

Basis B '  ???

Dann hieße das

v = 3*v1' + 5*v2'    und dann wieder einsetzen

v = 3* (1*v1  +  1*v2) )  + 5 * (1 * v1   -1 * v2  )

und nach v1 v2 sortieren.

Bei c ) wäre es dann:

w = 3 *v1  +  1*  v2  und dann

v1' =  1*v1  +  1*v2 und  v2 ' = 1 * v1   -1 * v2 so umstellen, das

v1 = ................    und v2 = ..................  entsteht.

Und das dann bei # einsetzen und nach v1' und v2 ' sortieren.
Wie meinst du nach v1' und v2 ' sortieren?

Und könntest du mir vielleicht auch noch bei d helfen?

f(Wie meinst du nach v1' und v2 ' sortieren?

In der Form x * v1 '  +  y* v2 '  schreiben.

Dann ist  B'[w]  =  ( x  y )  .

d) Da gibt es 2 Möglichkeiten. Wenn ihr schon was über die

Matrix einer Koordinatentransformation kennt, nimmst du diese

sagen wir mal T und rechnest  T-1 * A * T ,  wenn A die

angegebene Matrix ist.

Anderenfalls kennst du vielleicht die Aussage:

In der Matrix   B' [f]B'  stehen in der 1. Spalte die Koordinaten


des Bildes des 1. Basisvektors von B' , die bei der Darstellung

mit B' gebraucht werden.  Also :  Der 1. von B ' ist

v1 ' =  1*v1  +  1*v2      dessen Bild ist wegen der Linearität

f ( v1 ' ) =   1*f(v1) + 1*f(v2)
und f(v1) ist wegen der gegebenen Matrix A also dann

A *  1       =      7
       1               0

Dabei ist jetzt aber   7  0   wieder auf die Basis B bezogen.

Das musst du dann wie in Teil c wieder in B ' Koordinaten

umrechnen. Dann hast du die erste Spalte der Matrix.

Mit dem 2. Basisvektor von B ' bekommst du entsprechend

die 2. Spalte.








Sitze auch gerade an der Aufgabe und komme bei d nicht weiter. Stehe wohl ein bisschen auf der langen Leitung...aber wie kommst du auf 7 0?

Matrix * Vektor geht doch immer Zeiel * Spalte

hier also   für die obere Zahl

3  4   *      1            = 3*1 + 4*1
                 1und für die zweite


3  4   *      0            = 3*0 + 4*0
                 0

Also so genau habe ich es nach v1 und v2 sortieren immer noch nicht verstanden für die Aufgabe b und c. Könntest du es vielleicht nochmal für Doofe erklären ? xd

(3 4 )        *         1       =          7
( 0 0 )                 1                    0

besser ?

Nein nicht wirklich...

Was ich nicht wirklich verstehe ist was beim sortieren nach v1 und v2 geschieht

b)     v = 3* (1*v1  +  1*v2) )  + 5 * (1 * v1   -1 * v2  )

und nach v1 v2 sortieren.


=    3*v1  +  3*v2  + 5* v1   -5 * v2


= 8 v1   - 2 v2    (Jetzt ist es nach v1  v2  sortiert)


Also   B[v]  = ( 8  -2 ) .

Okay das war damit gemeint. VIelen Dank :)

und die C funktioniert dann genau so, oder muss ich da was bestimmtes beachten ?

Wie oben gesagt:

Bei c ) wäre es dann:

w = 3 *v1  +  1*  v2  und dann

v1' =  1*v1  +  1*v2 und  v2 ' = 1 * v1   -1 * v2 so umstellen, das

v1 = ................    und v2 = ..................  entsteht.

Habe es mal versucht und habe w = 4v1 + 2v2 rausbekommen

ist das so richtig ?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...