0 Daumen
118 Aufrufe

Habe eine Frage! Hoffe auf schnelle Antwort! Wie löse ich das:


Bild Mathematik

Man soll den passenden Ansatz eines Funktionsterms bestimmen: Also Achsenschnittpunkte: N1(-2/0) N2(6/0) und Y(0/-1,2) Es ist Aufgabe 7 und b

von

2 Antworten

0 Daumen

Ich würde mit der Form f(x) = a(x − x₁)(x − x₂) anfangen, wobei x₁, x₂ für die x-Koordinaten der Nullstellen stehen. a kann man durch Einsetzen des dritten Punktes Y(0| -1,2) bestimmen. Das funktioniert, da wir ja die Nullstellen der Funktion gegeben haben und es sich um eine quadratische Funktion handelt, die maximal zwei Nullstellen besitzen kann. Es ergibt sich
folgender Ansatz:

f(x) = a(x - x₁)(x - x₂)
-1,2 = a(0 - 6)(0 + 2)
-1,2 = -12a
-0,1 = a

Den Wert für a = -0,1 kann man jetzt wieder in die obige Form einsetzen, um die Gleichung in allgemeiner Form f(x) = ax² + bx + c zu erhalten.

von
0 Daumen

a) Wenn der Scheitelpunkt (u/v) gegeben ist, ist der passende Ansatz die Scheitelform der Parabelgleichung: y=a·(x-u)+v. u und v setzt man direkt ein. P dient der Bestimmung von a.

b) Wenn die Nullstellen x1 und x2 gegeben sind, ist der passende Ansatz y=a·(x-x1)·(x-x2). x1 und x2 setzt man direkt ein. Der Schnittpunkt mit der y-Achse dient der Bestimmung von a.

c) Wenn der Graph die Symmetrieachse x=s hat, ist die x-Koordinate x=s des Scheitelpunktes gegeben. Passender Ansatz ist wieder die Scheitelform: y=a·(x-s)+v. s setzt man direkt ein. a und v bestimmt man nach Einsetzen der Punkte A und B (zwei Gleichungen mit zwei Unbekannten).

von 103 k 🚀

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community