0 Daumen
705 Aufrufe


Brauche unbedingt Hilfe (Integralrechnung)Bild Mathematik

Ich brauche unbedingt Hilfe, versuche diese Aufgabe schon seit ein paar Tagen zu lösen, da wir aber solch eine Aufgabe noch nie zu vor hatten weiß ich mir nicht weiter zu helfen. Wenn mir jemand diese Aufgabe lösen könnte wäre ich sehr dankbar :) und LG

Avatar von

1 Antwort

+2 Daumen

Zieht man beide Funktionen von einander ab, so ist das eine Flächenstück positiv und das andere negativ. Sind sie (absolut) gleich groß, so muss ihre Summe =0 sein. Die Ursprungsgerade hat die Gleichung \(y=mx\). Die Grenzen für das Integral sind \(a=0\) und die Nullstelle der Parabel \(b=x_1 | f(x_1)=0\) - also \(b=2\). Jetzt das Integral berechnen:

$$\int_0^2 2 - \frac{1}{2}x^2 - mx \space dx = \left[ 2x - \frac{1}{6}x^3- \frac{m}{2}x^2\right]_0^2=4-\frac{4}{3}-2m=0$$

Daraus folgt, dass \(m=\frac{4}{3}\) ist.

~plot~2-(x^2)/2;4x/3~plot~


Gruß Werner

Avatar von 48 k

Hallo Werner,

Fehlerhinweis
2.Rechenzeile ... = 0
3.Rechenzeile  8/3 - 2m = 0

Ansonsten eine schöne kurze Lösung.

mfg Georg

Hallo Georg,

Danke für den Hinweis, aber ich verstehe ihn nicht.

Das steht doch \(\int_0^2 ... = \left(4-\frac{4}{3} \right)-2m=0\) und \(4-\frac{4}{3}\) ist doch \(\frac{8}{3}\) ... oder habe ich Dich falsch verstanden?

Der Zeilenumbruch hinter ...= 4  hat mich 2 getrennte Zeilen
sehen lassen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community