0 Daumen
337 Aufrufe

Ich bräuchte sehr eure Hilfe, da diese Aufgabestellung demnächst geprüft wird, und das obwohl ich nicht weiß wie das funktioniert. Ich gebe euch mal diese Frage in die Hände: 

Konstruiere ein gleichschenkliges Dreieck ABC mit der Grundseite AB aus b:c= 5:3 und hc=3,5 cm. Unser Lehrer sprach mal vom Kreis des Apollonius, ich weiß aber nicht ob dies auch mit gleichschenkligen Dreiecken funktioniert. Ich danke euch vielmals, dass ihr mir die Mathe-prüfung rettet

von

1 Antwort

+2 Daumen

Der Kreis des Apollonius ist der Ort aller Punkte, deren Entfernung zu zwei anderen Punkten immer im selben Verhältnis zueinander stehen. In Deinem Fall sind die beiden anderen Punkte die Punkte \(C\) und \(H_c\) des Dreiecks, wenn \(H_c\) der Höhenfußpunkt auf der Seite \(c\) ist. D.h. auch, wenn Du den Kreis des Apollonius zeichnest, deren Punkte alle im Verhältnis 10:3 von \(C\) und \(H_c\) entfernt sind, so schneidet dieser Kreis die Senkrechte zur Höhe \(h_c\) durch den Punkt \(H_c\) in \(A\) und \(B\). Ein Bild dazu:

Bild Mathematik

Der rote Kreis ist der Kreis des Apollonius. Die Konstruktion geht wie folgt:  Beginne mit der Höhe \(h_C\) mit den Endpunkten \(C\) und \(H_c\). Zeichen um die Punkte \(C\) und \(H_c\) je einen Kreis mit zwei Radien, die im Verhältnis 10:3 lang sind - z.B. 4cm und 1,2cm (hellblau). Diese schneiden sich in einem Punkt \(X\). Verbinde nun \(X\) mit \(C\) und \(H_c\) - das sind die grünen Geraden. Dann konstruiere die Winkelhalbierende im Winkel \(CXH_c\) und die Senkrechte zur Winkelhalbierenden durch \(X\) - die gelben Geraden. Diese schneiden die Verlängerung von \(h_C\) in \(T_i\) und \(T_a\). Der Mittelpunkt dieser beiden Punkte ist der Mittelpunkt des Keises des Apollonius, der durch die Punkte \(T_a\), \(T_i\) und \(X\) verläuft. Er schneidet die Senkrechte durch \(H_c\) in \(A\) und \(B\).

Gruß Werner

von 37 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community