0 Daumen
240 Aufrufe

Liebe Mathefreunde,

gibt es eine bestimmte Formel für das Lösen von ähnlichen Aufgaben?

Aufgabe: Das 3-Eck mit angegebenen Seitenlängen ist nicht rechtwinklig. Ändere die Seite "a" so ab, dass das 3-Eck rechtwinklig wird.

a=16 cm

b=62 cm

c=64 cm

Man prüft mit Hilfe des Pythagorassatzes und erhält eine Unstimmigkeit.

Durch Probieren und einsetzen bekommt man a=6sqrt7.

Es dauert aber sehr lange.... gibt es eine andere, schnellere Möglichkeit?


von

2 Antworten

+1 Daumen

Wenn c die Hypotenuse ist dann

a = √(c^2 - b^2) = √252 = 15.87

Wenn a die Hypotenuse wird

a = √(c^2 + b^2) = √7940 = 89.11

von 391 k 🚀

vielen Dank für die schnelle Antwort.

sqrt252=15,87450787 , wie komme ich jetzt auf 6sqrt7?

ich kann diese lange Kommazahl nicht verwenden, sondern muss eine Wurzeldarstellung anbieten.

√252

ist ein gültiger Wurzelausdruck. Man kann Teilweise die Wurzel ziehen.

= √(2^2·3^2·7)

= 2·3·√7

= 6·√7

Das braucht man aber nicht machen, wenn es nicht gefordert ist.

0 Daumen

Die Länge der Seite a erhältst du mit der Formel

Wurzel aus (c^2 - b^2), wobei die Seiten a und b gemeinhin die Katheten und die Seite c die Hypotenuse eines rechtwinkligen Dreiecks darstellen.

In diesem Fall rechnest du also Wurzel aus (642 - 622) = Wurzel aus 252 = 6√7 oder 15,87

von 24 k

vielen Dank für die schnelle Antwort.

sqrt252=15,87450787 , wie komme ich jetzt auf 6sqrt7?

ich kann diese lange Kommazahl nicht verwenden, sondern muss eine Wurzeldarstellung anbieten.

Das ist beides das Gleiche.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community