0 Daumen
231 Aufrufe
Kann mir bei dieser Aufgabe jemand behilflich sein?



Beweisen Sie, dass es sich bei den folgenden Verknüpfungen um Monoide handelt:

- (IR^2, o) mit (x1, y1) o (x2, y2) := (x1x2, x2y1 + y2) und

- (IZ ^2, *) mit (x1, y1) * (x2, y2) := (x1x2 - y1y2, x1y2 + x2y1).



Also die Zahle hinter x und y sind alle tiefergestellt... weiß leider nicht, wie ich das hier anders darstellen soll.

Danke schonmal!
Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen

Erstmal: Ich denke, da ist ein Fehler in deiner Nachricht. So ist die erste Verknüpfung nämlich kein Monoid, dafür müsste sie (x1, y1)•(x2, y2) = (x1x2, x2y1+y2x1) lauten.

Dafür musst du zwei Dinge zeigen:

1.) Die Operation ist assoziativ: a•(b•c) = (a•b)•c

2.) Es existiert ein neutrales Element e mit der Eigenschaft: a•e = e•a = a

 

ad 1.) Seien (x1, y1), (x2, y2), (x3, y3) ∈ ℝ2. Dann gilt:

(x1, y1)•((x2, y2)•(x3, y3)) = (x1, y1)•(x2x3, x3y2+y3x2) = (x1x2x3, x2x3y1+x1x3y2+x1x2y3)

= (x1x2x3, (x2y1+x1y2)x3+(x1x2)y3) = (x1x2, x2y1+x1y2)•(x3,y3) = ((x1, y1)•(x2, y2))•(x3, y3)

Also ist die Verknüpfung assoziativ.

ad 2.) Das neutrale Element findet man einfach, indem man fordert, dass e=(e1, e2)∈ℝ2 das neutrale Element ist:

Dann muss gelten:

(x,y)•e = (xe1, e1y + e2x) = (x, y)
Wobei man über das letzte Gleichheitszeichen noch ein Ausrufezeichen machen kann, um anzudeuten, dass die Gleichheit zu fordern ist.

Ein Paar von Zahlen ist genau dann gleich, wenn ihre jeweiligen Komponenten gleich sind, also:

xe1 = x

ye1+xe2 = y

Daraus folgt:
e1 = 1

e2 = 0

e = (1, 0)

 

Die zweite Aufgabe funktioniert genauso. Traust du dir das selbst zu?

Beantwortet von 10 k
Eins hab ich vergessen: Zu prüfen ist noch, dass e auch das linksneutrale Element ist, also dass auch

e•(x,y) = (x,y) gilt:
 

(1, 0)•(x,y) = (1*x, 1*y+0*x) = (x, y)

Also ist e tatsächlich das neutrale Element.

Ich habe die Frage zwar nicht gestellt, aber muss ein Kommilitone von mir sein, ich sitze gerade an der zweiten Aufgabe. Da komme ich gerade nicht weiter.

Ausgangsform ist ja

(x1,x2) * ( (x2y2) * (x3y3) )

der nächste Schritt ist ja dann

(x1y1) * (x2x3 - y2y3, x2y3 + x3y2)

oder? Und danach komme ich leider nicht weiter...

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...