0 Daumen
75 Aufrufe

Moin, ich habe folgendes Problem: Gesucht ist der Schnittpunkt folgender Geraden

g= (-5,-3,-4)+r*(7,7,10) und h= (1,3,8)+t*(4,4,4)


Ich habe die Geraden gleichgesetzt und das LGS gelöst mit folgenden ergebnissen:

r= -6 und t= -12

, allerdings gingen diese Lösungen beim Einsetzten in die letzte Gleichungen zur Probe nicht auf.

Wo habe ich einen Fehler gemacht?

von

1 Antwort

+2 Daumen

[-5, -3, -4] + r·[7, 7, 10] = [1, 3, 8] + s·[4, 4, 4] --> r = 2 ∧ s = 2

Wenn wir deine Rechnung hätten, könnten wir sicher mehr sagen wo du einen Fehler gemacht hast.

von 298 k


1): -5+7r = 1+4t
2): -3+7r = 3+4t
3): -4+10r = 8+4t

Dritte Gleichung nach t aufgelöst:

-4+10r = 8+4t    |-8
-12+10r = 4t      | :4
-3+(5/2)*r = t

einsetzen in 2):

-3+7r = 3+4(-3+(5/2)*r)    |-3
-6+7r = -12+10r               | +12 |-7r
6 = 3r                               |:3
r=2

So habe jetzt schon wieder ein anderes Ergebnis.. so viel dazu ..
okex, ich habe meinen Fehler gefunden, habe es in 3) eingesetzt, muss aber natürlich in:

-3+(5/2)*r = t einsetzen ,somit gilt t=2

Alles klar, vielen Dank !


Wenn du 3 auflöst und in 3 einsetzt solltest du eigentlich immer eine Wahre aussage bekommen. Wenn du dann da irgendeinen Wert berechnen konntest, sollte etwas schief gelaufen sein.

Aber jetzt hast du es ja richtig. Glückwunsch.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...