0 Daumen
295 Aufrufe

Bild Mathematik

Ich kann mit der Definition in meinem Buch nichts anfangen:
Bild Mathematik

von

2 Antworten

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Setze k=1 in dem Term (i+1)(k+2) ein.

Setze k=2 in dem Term (i+1)(k+2) ein.

Setze k=3 in dem Term (i+1)(k+2) ein.

Addiere die drei resultierenden Terme um den Term T zu bekommen.

Setze i=1 in den Term T ein.

Setze i=2 in den Term T ein.

Addiere die beiden resultierenden Terme.

von 42 k  –  ❤ Bedanken per Paypal

Wie sieht das formal geschrieben aus?

Welche Teile hast du denn schon berechnet?

Noch nichts, da ich nicht weiß wie ich es korrekt formulieren soll.

Lasse ich im ersten Schritt der Lösung einfach die zweite Summe weg, weil sie in den Term eingetragen wird?

Ja. Das wird in der Definition, die du deiner Fage angehängt hast, auch so gemacht.

Muss ich dann schreiben:

(i+1)*(1+2) + (i+1)*(2+2) + (i+1)*(3+2)

oder lediglich:

(i+1)  * ((1+2) + (2+2) + (3+2))

?

Ich würde (i+1)*(1+2) + (i+1)*(2+2) + (i+1)*(3+2) hinschreiben, weil das direkt durch die Anwendung der Definition entsteht.

Wie man das dann zu 12(i+1) vereinfacht, ist wohl nicht Thema der Aufgabe.

Das kann ich gerade auch nicht nachvollziehen. Ich schreibe merke es mir einfach so wie es ist. Vielleicht verstehe ich es morgen.

0 Daumen

innere summe

(i+1)(1+2)+(i+1)(2+2)+(i+1)(3+2) = 12(i+1)

äußere summe

12(1+1)+12(2+1)=12*5=60

Easy peasy

von

Wieso summierst du (i+1) nicht auch? Der Faktor ist schliesslich dreimal vorhanden und mit (k+2) hast du es auch gemacht.

weil das falsch ist

schau mal auf den endwert

Ich weiß dass es falsch ist, deswegen wundere ich mich auch.

Du schreibst doch:

(i+1)(1+2) + (i+1)(2+2) + (i+1)(3+2) = 12(i+1)

Summierst dann aber nur jeweils die zweite Klammer und nicht auch die erste.

was willst du denn jetzt?

hast du die summennotation nicht verstanden?

wende doch einfach die notation an

was ist so schwer daran? Das ist doch nur Einsetzen?!

Bleib mal cool. Ich werfe dir nicht vor einen Fehler gemacht zu haben, ich schildere was ich bei der Lösungdenke, mir ist bewusst dass ich mich irre und nicht du.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...