0 Daumen
296 Aufrufe


brauche bitte Hilfe zu dieser Aufgabe:

4.33g.JPG 

Hab leider absolut keine Ahnung, wie man da vorgeht :-/

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Darfst du log_(u)(v) = ln(v)/ln(u) verwenden?

log b (a) * log a (b) 

= ( ln(a)/ln(b)) * (ln(b)/ln(a))      | Bruchmultiplikation und dann kürzen

= 1

für alle Basen a,b > 1 sorgt dafür dass die Logarithmen definiert sind und verhindert, dass im Nenner 0 steht. 

Eleganter ist es allerdings, wenn du diese Formel mit Hilfe der Definition des Logarithmus zeigst (vgl. andere Antwort) 

von 153 k

Ich glaube nicht.

Aber wie gehts jetzt weiter? Also wie macht man die Bruchmultiplikation?

= ( ln(a)/ln(b)) * (ln(b)/ln(a))      | Bruchmultiplikation und dann kürzen

= (ln(a) * ln(b))/(ln(b)*ln(a))

= (1*1)/(1*1) 

= 1

Okay danke!

Aber was hat es mit "Begründen Sie" aufsich? Und in der Angabe steht auch "für alle Basen"

für alle Basen a,b > 1 sorgt dafür, dass die Logarithmen definiert sind und verhindert, dass im Nenner 0 steht.

+1 Daumen

gemäß Definition des Logarithmus ist

a=b^{log_b[a]}

Nimm davon nochmal den Logarithmus zur Basis a:

1=log_a{b^{log_b[a]}}

1=log_a(b) * log_b(a)

gemäß Log Gesetz

Log(x^y)=ylog(x)

von 32 k

Was heißt das jetzt genau? Sorry, ich versteh das nämlich überhaupt nicht :-/

Oder ist das schon die Lösung?

Das ist schon die Lösung. Wenn du etwas nicht verstehst solltest du sagen was du direkt nicht verstehst.

Gehe dafür Zeile für Zeile durch und gib dann die erste Zeile an die Du nicht verstehst.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...