0 Daumen
231 Aufrufe

Hallo ihr Lieben,

wie muss ich rechnen, wenn ich eine Gleichung habe, die lautet (3/-2) a2=+1 und wie würde die Zeichnung aussehen :/ ?

 

Danke :**********

Gefragt von

2 Antworten

0 Daumen

Leider ist die Angabe nciht so klar verständlich.

Annahme :

(3/-2)a2=1    bedeutet

(-3/2)a²=1    |+(3/2)a²

        0=(3/2)a²+1

dann ist es eine quadratische Funktion,  eine Parabel mit dem Streckfaktor 3/2 und einem Schnitttpunkt mit der y-Achse  bei a= 0 und y=1 ist dann im übrigen auch der Scheitelpunkt

Man kann zu Sicherheit noch eine Wertetabelle dafür anlegen.

wertetabelle
ay
-27
-15/2
01
15/2
27

siehe Skizze

Parabel

 

 

 

Beantwortet von 20 k
Da war ich wohl  sehr irritiert,und Lu  hat den besseren Weg.

Kann es aber sien das mit der Gleichung

((-3/2)a)²=1  gemeint ist

denn dann löst sich das soauf

(-3/2)²*a²=1     ⇒9/4*a²=1⇒    a²=1*4/9  ⇒   a=±(2/3)
0 Daumen

Ich schreibe mal x für a, weil das bei Funktionen so üblich ist.

und zeichne

y = (3/-2) x2  = -1.5 x2                      Parabelgleichung.

                                                          Scheitelpunktsform y = -1.5 (x-0)2 + 0

und

y = 1                                                   Geradengleichung

 

Hier sieht man, dass die Parabel nach unten geöffnet ist und S(0/0) der Scheitelpunkt ist.

Es ist niemals möglich, dass die Parabel die horizontale Gerade schneidet.

Deshalb hat die angegebene Gleichung keine Lösung. 

Du wolltest ja eigentlich rechnen!

(3/-2) a2 = 1. Gesucht a

-1.5 a2 = 1           |: (-1.5)

a2 = - 0.666666666               

Unlösbar, wenn a reell sein soll, da beim Quadrieren keine negativen Werte rauskommen.

 

Beantwortet von 144 k
Auch bei Akeleis Interpretation der Aufgabe gibt's keine Lösung der Gleichung.

Um die zu erhalten müsste man dort den Graphen mit der x-Achse schneiden.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...