0 Daumen
210 Aufrufe

f(x) : a-x^2   A= 16/3

 ich verstehe nicht wie ich auf die Integral Grenzen kommen soll

und wie rechne ich dann a aus ? 

von

2 Antworten

+3 Daumen

Hallo,

Tippfehler editiert

die Grenzen sollen dann wohl mit a>0 die Nullstellen  ±√a   der Funktion  sein. Dann hat man eine nach unten geöffnete Parabel, die eine endliche Fläche A mit der x-Achse einschließt $$A= \int_{-√a}^{√a} \! (a-x^2 \, dx = 2·\int_{0}^{√a} \! (a-x^2) \, dx =\color{red}{\text{2}}\cdot\frac { 2a^{1,5} }{ 3 } $$$$A=\frac { 16 }{ 3}$$$$ 4 a^{\frac { 3 }{ 2 }} = 16 $$$$ a^{\frac { 3 }{ 2 }} = 4 $$$$  \color{blue}{\text{a}}= 4^{\frac { 2 }{ 3 }} = 2^{\frac { 4}{ 3 }}=  \color{blue}{\sqrt[3]{16}}= 2·\sqrt[3]{2} $$Gruß Wolfgang


von 82 k
+2 Daumen

Die Funktion ist eine nach unten geöffnete Parabel.
Scheitelpunkt bei ( 0 | a ).
Die Integralgrenzen sind die Nullpunkte der Funktion

f ( x ) = a - x^2

a - x^2 = 0
x^2 = a
x = ±√a

Stammfunktion
S ( x ) = ax - x^3 / 3

A  = [ S ( x ) ] zwischen -√a und +√a
A  = [ ax - x^3 / 3 ] zwischen -√a und +√a = 16/3

Jetzt gibt es noch was zu rechnen für dich.
Bin bei Bedarf gern weiter behilflich.

von 88 k

danke ! aber ich verstehe noch nicht ganz wie ich auf a kommen soll wenn die Grenzen auch Variablen sind :/ ich setze alles ein und dann = 16/3 und dann? 

Eigentlich wurde das eine Antwort höher vorgerechnet :-)

ich schaffe es nicht

Was denn? Abschreiben?

Zuerst wird eine Vereinfachung der Berechnung
eingeführt.
Die Funktion / Nullstellen sind symmetrisch, des-
kann man auch

A  = [ ax - x^3 / 3 ] zwischen 0 und +√a = 8/3

berechnen. Stellen einsetzen
a * √a - (√a) ^3 / 3 - ( a * 0 - 0 ^3 / 3 ) = 8/3
a * √a - (√a) ^3 / 3 = 8/3
( √a ) ^3-  (√a) ^3 / 3 = 8/3 | * 3

3 * ( √a ) ^3 - (√a) ^3 = 8
2 * ( √a ) ^3 = 8
( √a ) ^3 = 4  | hoch 1/3
√a = 4 ^{1/3}   | quadrieren
a = 4 ^{2/3}

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Mathelounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...